Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Foto: Unsplash

Der Winter naht, heißt der Spruch einer der erfolgreichsten US-amerikanischen TV-Serien, Game of Thrones. Die Tage werden immer kürzer und kälter, anstatt Sonne haben viele Städte mit Nebel zu kämpfen, Erkältungen und Grippewellen sind zu dieser Jahreszeit eine alltägliche Erscheinung. 

Im Winter 2017 erkrankten mehr als 300.000 Deutsche an einer Grippe dem Bericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza zufolge. Damit Sie nicht zum Teil dieser Statistik im Jahr 2018 werden, gibt es hier ein paar Tipps, wie Sie auch im Winter gesund bleiben.

Hände waschen, Hände waschen und nochmals Hände waschen …

Ganz gleich, ob bei der Arbeit, in der Schule oder in anderen öffentlichen Bereichen – Krankmacher und Vieren lauern in jeder Ecke auf Sie und gelangen in den meisten Fällen über die Hände in die Schleimhaut. Deswegen wird es empfohlen, gründlich Hände zu waschen, denn schon dadurch können Sie viele Krankheitserreger loswerden. Dabei hilft auch, dass Sie nicht unnötig Hände schütteln oder lieber einen direkten Kontakt mit Türknäufen usw. vermeiden.

Genügend trinken

Im Winter verspüren Menschen viel weniger Durst als im Sommer. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Sie weniger trinken sollten. Ganz im Gegenteil. Ein Körper kann nur mit genügend Flüssigkeit richtig funktionieren und gegen Viren und Krankheitserreger ankämpfen. Sie müssen aber nicht unbedingt Wasser trinken, eine Tasse Tee kann insbesondere im Winter Wunder wirken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt in Wintermonaten mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit für Erwachsene und Jugendliche.

Die frische Luft genießen

Wenn Sie Fieber haben, dann sollten Sie lieber im Bett bleiben. Alle anderen sollten sich jedoch eine halbe Stunde an der frischen Luft gönnen. Die Bewegung draußen hat einen noch besseren Effekt, wenn die Sonne scheint, da dadurch die körpereigene Produktion des Vitamins D angekurbelt wird, die unser Immunsystem zusätzlich verstärkt im Kampf gegen Viren.

Foto: Unsplash

Sportwetten platzieren

Trotz der ergriffenen Maßnahmen kann es aber passieren, dass eine Erkältung Sie erwischt. Dann heißt es einfach Beine hoch und den Körper ausruhen, also haben Sie Zeit für ein bisschen Unterhaltung wie z. B. die hierzulande immer beliebteren Sportwetten. Ganz gleich, ob Sie sich gut in der Welt des Sports auskennen oder nicht, bei zahlreichen Anbietern finden Sie aktuelle Tipps und Vergleiche der Wettquoten für die Bundesliga, um sich leichter zu orientieren. Obwohl die Fußballspieler im Winter eine kurze Pause einlegen, werden Sportwetten deswegen keineswegs eingestellt.

Ganz im Gegenteil – auch im Winter floriert das Geschäft der Wettanbieter, denn nicht nur auf Wintersportarten, Sie können auch Sportwetten auf die Spielertransfers in der Bundesliga sowie auf viele andere Ereignisse platzieren. Passen Sie in der kalten Jahreszeit auf sich und Ihre Gesundheit auf und lassen Sie auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen, so kommen Sie gut durch den Winter. Der nächste Frühling kommt bestimmt.