Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Zu Flugreisen gehört immer die Anfahrt zum und Rückfahrt vom Flughafen. Öfter als einem lieb ist, entwickeln sich diese entweder zum Ärgernis oder teuren Unterfangen. Egal welches Beförderungsmittel Sie wählen, sie alle haben Nachteile. Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Viele Wege führen zum Airport Die Fahrt mit dem Taxi ist häufig sehr kostspielig. Wenn Sie in der Stadt des Abflughafens wohnen, mag das noch erträglich sein. Wenn Sie jedoch aus der Umgebung anreisen müssen, übersteigen die Kosten der Anfahrt häufig die des Fluges. Des Weiteren müssen Sie erst einen Taxiservice bemühen, dessen Fahrer dann auch pünktlich sein sollte. Reisen Sie per Bahn an, kann dies sehr mühselig sein. Im Gedränge in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist sperriges Gepäck kein Vergnügen.

Wenn Sie umsteigen müssen, warten oft Treppen auf Sie. Wartezeiten auf Bus oder Bahn sind auch an der Tagesordnung. Das kostet alles Zeit und Kraft. Nutzen Sie Ihr eigenes Fahrzeug, können Sie planen und vermeiden Hektik. Allerdings sind Sie auf freie und teure Parkplätze an den Flughäfen angewiesen. Sie wissen auch im Vorfeld oft nicht, wo sich Parkmöglichkeiten befinden. Der Weg führt Sie direkt zum Abflughafen, wo Sie dann nach einem vergleich Parken am Flughafen Stuttgart suchen, der zudem noch teuer ist.

Parkos macht's besser Am Flughafen Stuttgart können Sie beispielsweise für 80 Euro eine Woche lang parken. Dafür müssen Sie aber noch einige hundert Meter zu Fuß zurücklegen. Ein Parkhaus dichter dran kostet dann schon über 100 Euro. Parkos.de schlägt Parkplätze vor, die wesentlich günstiger sind und bei denen Sie zum Gate gefahren werden. Der Dienstleister hat sich zum Ziel gesetzt, die An und Abreise so komfortabel wie möglich zu machen. Das Unternehmen, welches mittlerweile Marktführer in Belgien, Schweden, Italien und den Niederlanden ist, vermittelt Plätze, wo Sie günstiger und sicherer parken können.