Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Wie wäre es mal mit einer ganz anderen Art von Urlaubsunterkunft, nämlich einem schwimmenden Hotelzimmer (Hausboot)? Das heißt wunderbare, entspannende Tage mit Familie oder Freunden, nebst Haushund und Schiffskatze auf einem Hausboot zu verbringen. Dabei ist man ganz frei in der Wahl seines Urlaubsortes oder Urlaubslandes. Wie wäre es beispielsweise mit der wunderbaren Seenlandschaft rund um den Müritzsee oder der Mecklenburgischen Seenplatte? Wer aber viel lieber in deutlich wärmeren Gefilden urlauben will, kann auch Griechenland, Kroatien, Ibiza, Mallorca oder Sardinien ins Auge fassen, um nur einige Urlaubsziele zu nennen.

Das Schöne dabei ist, man muss nicht mehr überfüllte Strände zum Baden aufsuchen, sondern man geht einfach unterwegs vor Anker, in irgendeiner, idyllischen Bucht mit kristallklarem Wasser. Will die Mannschaft auswärts essen, dann kann man in einem kleinen Fischerort anlegen und örtliche Spezialitäten genießen. Alles ganz unkompliziert und individuell. Auch sonsten bieten Hausboote reichlich Komfort. Angefangen von gemütlichen Sitzmöbeln und Betten bis hin zur komplett mit elektrischen Geräten ausgestatteten Küche.

Oder soll eine schneeweiße Jacht gechartert werden?

Will man eine große Jacht mit mehreren Kabinen für einen großen Freundeskreis oder mehrere Familien mieten? Dabei muss natürlich auch überlegt werden, ob es ein schnelles, schnittiges Motorboot sein soll oder doch lieber ein Segelboot, bei dem die Fahrgeschwindigkeit der Wind vorgibt wird oder man auf das Geschick der Crew beim Segel setzt.

Erlebnisreich ist es auf jeden Fall für alle Beteiligten, wenn man die Küste mal von der Meerseite her erlebt und kennenlernt. Da ist dann im Voraus zu planen, von welchem Hafen aus man mit seiner Mannschaft in See sticht und in welchen Häfen man dabei vor Anker gehen will.

Ein Boot mieten geht ganz einfach und schnell

Auf der Onlineseite von einem Bootsverleih, wie beispielsweise nautal.de, wählt der Interessent einfach aus, in welchem Hafen er starten möchte und in welchem Zeitraum. Da bekommt jeder dann angezeigt, welche Boote verfügbar sind. Komplett mit Beschreibung, aussagefähigen Fotos und für wie viel Personen das Schiff geeignet ist. An Feiertagen oder speziell während der Ferienzeit ist rechtzeitiges Buchen unbedingt empfehlenswert. Inzwischen werden die Schiffe auch schon während der kälteren Jahreszeit vermietet, da es auf vielen Booten Öfen gibt, wo man es kuschelig warm hat.

Wie wäre es mit einem angesagten Angelausflug?

So ein Angelausflug (beispielsweise in der Kieler Förde), ist auch als Tagescharter möglich. Einfach mal mit einem Boot und Freunden zum Angeln hinausfahren, um ein paar Fische für den heimischen Grill zu holen. Dafür gibt es kleine Boote mit sparsamen Außenbordmotoren, wie die Finnmaster P7, stabil und mit guten Fahreigenschaften. Das Angeln ist keinesfalls nur auf die Sommerzeit beschränkt. So kann man im Frühjahr Meerforellen und Dorsche angeln und Hornhechte im Herbst. Die Kieler Förde ist aber auch reich an Heringen, Makrelen und Stint. Die Angler wissen, wann und wo sie diese am besten angeln können.

Schon mal einen Katamaran getestet?

Diese Zweirumpfboote bieten viele Vorteile. Besonders hervorzuheben sind die günstigen Strömungseigenschaften. Ob als Motorkatamaran oder Segelkatamaran entscheidet jeder selbst. Beim Bootsvermieter sind sie zu chartern.