Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Die Wasserpfeife kommt aus dem arabischen Raum und ist stark mit der orientalischen Kultur verbunden. Denn eine Wasserpfeife oder eine Shisha ist ein Symbol der Gastfreundlichkeit. Das gesellige Zusammensitzen von Freunden und Bekannten, während man gemeinsam den fruchtigen Geschmack einer Wasserpfeife erlebt, hat sich mittlerweile auch fest in Europa etabliert. In den letzten Jahren haben sich immer mehr Shisha-Bars und Cocktail-Kneipen mit Wasserpfeifen in das Stadtbild hierzulande eingefügt. So gibt es immer mehr Fans von Wasserpfeifen in Deutschland. Doch, wer schon einmal in einer Shisha-Bar eine bereits vorgefertigte Shisha geraucht hat, wird schnell feststellen, dass der heimische Gebrauch gar nicht so einfach ist. Vor allem dann nicht, wenn man das gleiche Genusserlebnis erleben möchte, wie in einer Shisha-Bar. 

Immer mehr Privatpersonen sind im Besitz einer Wasserpfeife, die gelegentlich bei Abenden mit Freunden auf ihren Einsatz wartet. Doch ist es eine Kunst für sich eine Wasserpfeife perfekt vorzubereiten, um in den vollen Genuss zu kommen. Um eine Shisha professionell vorzubereiten, sollte man auf einige wichtige Faktoren achten. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie mit fünf Profi-Tipps für einen verbesserten Rauchgenuss beim Rauchen einer Wasserpfeife unterstützt. Damit wird es möglich auch im heimischen Bereich eine Shisha zu rauchen, die ein besseres Geschmackserlebnis bringt.

Tipp 1: Shisha Tabak feucht und lichtgeschützt lagern

Viele Privatpersonen machen den Fehler und lagern den Tabak für die Wasserpfeife falsch. Anders als herkömmlicher Zigarettentabak ist der Tabak für Wasserpfeifen feucht. Demnach hilft die richtige Lagerung nicht nur dabei den Tabak deutlich länger haltbar zu machen, sondern auch den Geschmack nicht zu verfälschen. Unbeheizte Kellerräume oder lichtgeschützte Abstellräume sind der ideale Lagerort für Shisha Tabak. Auch im Kühlschrank lässt sich der Tabak in einer Plastikdose bestens aufbewahren und vor Austrocknung schützen.

Tipp 2: Die richtige Geschmacksrichtung finden

Das Shisha Rauchen ist anders wie das Rauchen von Tabakzigaretten vor allem auch ein Geschmackserlebnis. Die meisten Shisha-Fans suchen nach fruchtigen Tabaksorten. Der Markt für Shisha Tabaksorten gibt eine Menge her, so dass man auf große Auswahl verschiedener Geschmacksrichtungen auswählen kann. Am einfachsten lassen sich Shisha Tabaksorten im Internet auf Portalen wie www.wasserpfeife-shisha.com finden.

Tipp 3: Shisha Bowl mit Eiswürfeln befüllen

Eine Shisha Bowl, die mit sehr kaltem Wasser oder Eiswürfeln gefüllt wird, mildert den beißenden Beigeschmack beim Rauchen deutlich ab. Durch die Kälte gelingt es den Rauch deutlich zu verdichten und abzumildern. Eine Shisha mit Eiswürfel sorgt für ein sehr erfrischendes Geschmackserlebnis.

Tipp 4: Natürliche Aromen für die Shisha

Zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigung für junge Menschen zählt ohne Zweifel auch eine Shisha gemeinsam mit Freunden im Garten zu rauchen. Um für ein besonderes Geschmackserlebnis zu sorgen, lässt sich die Shisha mit zusätzlichen natürlichen Aromen aufwerten. Ein paar Orangen- oder Zitronenscheiben in der Bowl erlauben es die perfekte Sommer-Shisha zu genießen.

Tipp 5: Cola oder Saft statt Wasser in die Bowl

Um den Geschmack beim Shisha Rauchen zu verbessern, lässt sich auch eine andere Flüssigkeit als Wasser in die Bowl einfüllen. So lässt sich beispielsweise mit Cola oder Apfelsaft anstatt Wasser in der Bowl ein vollkommen anderes Geschmackserlebnis genießen.