Werbefläche mieten ...

Alle Jahre wieder sitzen wir zu Hause und zermartern uns die Köpfe, was wir der lieben Freundin oder auch den eigenen Eltern zum Fest der Liebe schenken können. Dabei ist es gar nicht so schwierig, anderen eine Freude zu machen, wenn man einmal praktisch denkt.

Was wird gebraucht

Wer noch den guten alten Papierkalender nutzt, hat hinten meist ein paar leere Seiten drin. Wie wäre es, wenn diese im Laufe des Jahres mit Geschenkideen für Andere gefüllt werden? Hat der Vater erwähnt, er bräuchte dringend mal wieder einen neuen Akkubohrer, dann ab auf die Liste damit. Und wenn er kurz vor Weihnachten noch keinen neuen angeschafft hat, kann er sorgenlos verschenkt werden, und die Freude ist groß. Wer keinen Papierkalender hat, kann sich natürlich auch die Notizen in einer App im Handy speichern. Denn was die kleinen Helfer sich merken, muss sich der eigene Kopf nicht das ganze Jahr über merken. Abgesehen davon kann man darüber nachdenken, was für Gebrauchsgegenstände die zu beschenkende Person benutzt, die hin und wieder mal ausgetauscht werden müssen, wie beispielsweise Schminkpinsel bei Frauen. Diese gibt es bereits für wenig Geld in guter Qualität als ganze Sets zu kaufen. Wird eine bestimmte Marke favorisiert? Das bekommt man leicht heraus.

Dinge, die man sich selbst irgendwann neu anschaffen müsste, wofür man aber nicht selbst gerne Geld ausgibt, sind immer gern gesehen. Ansonsten funktionieren nützliche Geschenke. Mit einer stilvollen Umhängetasche zum Beispiel von diesem Anbieter macht man zum Beispiel selten etwas verkehrt. Sie sollte aus einem echten Leder oder einem anderen hochwertigen wasserabweisenden Material sein, und dazu gut vernäht, denn das macht sie langlebig. Im Idealfall hat sie viele Fächer und eine mittlere Größe, denn das macht sie zum perfekten Accessoire für unterwegs. Man hat die Hände frei, kann aufgrund der guten Einteilung jedoch jederzeit schnell auf seine Dinge zugreifen, wenn es nötig ist. In neutralen Farben, wie Schwarz oder braun, kommt sie nicht aus dem Trend und sorgt durch ihre Langlebigkeit dafür, nicht so schnell ausgetauscht werden zu müssen. Je nach schnitt ist sie außerdem genderneutral, sodass sie von der ganzen Familie getragen werden kann. Ob beim Gassigehen mit dem Hund oder einem gemütlichen Stadtbummel, sie macht sich einfach immer gut. 

Augen auf beim Onlinekauf

Wichtig ist, beim Onlineshopping auf einen seriösen Verkäufer zu achten. Schließlich sollen die gekauften Gegenstände auch ankommen. Ein vollständiges Impressum mit einer deutschen Adresse ist dafür schon mal ein gutes Anzeichen. Ein weiteres Indiz für einen seriösen Händler ist die Auswahl verschiedener Zahlungsmethoden. Wer nur auf Vorkasse besteht, macht sich verdächtig und sollte vor dem Kauf genauer unter die Lupe genommen werden. 

Wer also nicht nur Selbstgemachtes zu Weihnachten verschenken will, kann überlegen, was sich seine Lieben in naher Zukunft selbst neu anschaffen müssten, und ihnen damit eine Freude bereiten. Wem dies immer noch zu heikel ist, kann auf Nummer sicher gehen, und auf einen Geschenkgutschein zurückgreifen. Da diese zu den beliebtesten Geschenken Deutschlands gehören, ist die Wahrscheinlichkeit, damit etwas verkehrt zu machen, wirklich gering, und das Fest mit den Liebsten einfach gerettet.