Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Sicherheitstipps vom DRF zum richtigen Umgang beim Feuerwerk zu Silvester/Neujahr - Am Nachthimmel funkelt es in leuchtenden Farben, überall knallt es und der Pulverdampf hängt in der Luft – das neue Jahr beginnt bunt und mit viel Krach. So schön ein Feuerwerk ist, so gefährlich kann es werden, weiß Christoph Lind, Rettungsassistent bei der DRF Luftrettung.

Service-Ratgeber: Gerichtsurteil (10.12.2014) zum Vorteil für Auktionnäre bei Ebay. Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage beschäftigt, unter welchen Umständen ein Anbieter eine noch länger als 12 Stunden laufende eBay-Auktion vorzeitig beenden und die angebotene Sache anderweitig veräußern kann, ohne sich gegenüber dem bis dahin Höchstbietenden schadensersatzpflichtig zu machen.

Für mehr Sicherheit beim Autofahren auf Brandenburger Straßen: In vielen Regionen Brandenburgs ist mit überfrierender Nässe und Glätte zu rechnen. Besonders gefährlich ist es an Bergkuppen, Brücken und tagsüber auch in waldreichen Gebieten, insbesondere bei Dunkelheit sind solche Stellen nur schwer erkennbar. Gerade Fahrzeuge mit Sommerreifen haben ab Temperaturen unter 7 Grad Celsius eine schlechtere Haftung auf der Fahrbahn. Das Unfallrisiko ist mit Sommerreifen sogar sechsmal höher als mit Winterreifen. Aber der beste Winterreifen hilft nur, wenn sich das Fahrverhalten nach den Straßen- und Witterungsbedingungen richtet. Prävention beginnt vor Fahrtantritt, die Polizei rät daher:

Bei einem Umzug gibt es jede Menge zu bedenken. Zu den wichtigsten bürokratischen Aufgaben, die erledigt werden müssen, gehörte bislang das Ummelden des Autos. Ist dies beim Umzug in eine andere Stadt meist selbstverständlich, weil das Nummernschild gewechselt werden muss, wird die Ummeldung beim Wohnungswechsel innerhalb der gleichen Stadt oft vergessen.

Neue Stadt – neues Kennzeichen

Wer in ein eine neue Stadt umzieht, hat das Ummelden das Fahrzeugs naturgemäß ganz oben auf der Checkliste, denn ein neues Nummernschild wird nötig. Um hier nicht unnötig viel Geld auszugeben, lohnt sich die Kennzeichenbestellung bei guenstige-kennzeichen.de. Ebenfalls sinnvoll ist die Nutzung bei der Neuanmeldung eines Fahrzeugs, insbesondere dann, wenn der Halter erstmalig ein Auto oder ein Motorrad anmeldet, denn dann wird auf jeden Fall ein Nummernschild benötigt.

Neue Regelung reduziert den Ummeldeaufwand

Seit Juli 2014 ist das Ummelden von Fahrzeugen auch landkreisübergreifend einfacher geworden, denn die Autokennzeichen können jetzt mitgenommen werden, die Pflicht zur Umkennzeichnung entfällt. Das bedeutet sowohl für die Fahrzeughalter als auch für die Behörden eine deutliche Arbeitserleichterung, denn der Gang zum Straßenverkehrsamt mit allen erforderlichen Unterlagen ist jetzt nur noch beim Kauf und Verkauf von Fahrzeugen erforderlich, ansonsten ist es erlaubt, das Kennzeichen mitzunehmen.

Neues Autokennzeichen online beantragen – ein Kinderspiel!

Wenn ein neues Autokennzeichen nötig ist, ist die Online Buchung übrigens kinderleicht und kostengünstig. Alle erforderlichen Angaben zu Fahrzeug und Halter sowie ein eventuelles Wunschkennzeichen können in das Bestellformular eingegeben werden und kommen in kurzer Zeit prompt und rechtzeitig ins Haus. Der Gang zur Zulassungsstelle wird dadurch deutlich vereinfacht, Zeit und Nerven werden gespart.

Übrigens: Auch viele andere Aufgaben im Zusammenhang mit einem Umzug lassen sich online erledigen. So zum Beispiel die Bestellung von Halteverbotszonen. Diese machen vor allem beim Umzug in Wohngebieten Sinn. Auch für das größte Umzugsfahrzeug ist in diesem Fall mit Sicherheit ausreichend Platz vorhanden!

Wie die Berichte auf unserer Seite belegen, häufen sich die Einbrüche in unserer Region und überhaupt in ganz Deutschland kontinuierlich. Daher an dieser Stelle einige Tipps, die das eigene Hab und Gut vor Einbrechern und Langfinger schützen.

Tür und Tor verriegeln – Abschreckung ist wichtig

Nur die wenigsten Einbrüche werden von Gelegenheits- oder Zufallstätern begangen. In vielen Fällen handelt es sich um eine Gruppe, die ganz genau weiß, worauf es bei einem Einbruch ankommt. Das A und O ist für den Langfinger das rasche Eindringen ins Gebäude. Sind also die Türen und Fenster des Hauses entsprechend gesichert, werden sich die Einbrecher mit großer Wahrscheinlichkeit für ein anderes Haus entscheiden. Die beste Sicherung sind hierbei wohl externe Rollläden, auf deren robusten Lamellen ein Gewicht lastet, dem man höchsten mit Spezialwerkzeug beikommt. Außerdem können die Rollläden auch via Fernbedienung oder Smartphone von jedem beliebigen Ort aus gesteuert werden.

Besonders clever ist eine in die Rollläden integrierte Alarmanlage, die den Hausbesitzer darüber informiert, dass sich Unbefugte an seinem Eigentum zu schaffen machen. Garagen, die über einen Zugang zum Haus verfügen, sind ebenfalls ein beliebter Angriffspunkt für die Einbrecher. Auch hier können moderne, steuerbare Tore, wie es sie beispielsweise auf hoermann.de gibt, ein probates Mittel gegen Eindringlinge sein.

Technisch aufrüsten gegen Einbrecher

Dass die standardisierten Abus-Türschlösser, die in Neubauten zur Grundausstattung gehören, für Einbrecher keine Herausforderung darstellen, ist allgemein bekannt. Wer sich schon einmal ausgeschlossen hat, wird vielleicht bemerkt haben, dass der Mann oder die Dame vom Schlüsseldienst für das Öffnen einer solchen Tür in manchen Fällen nur wenige Sekunden (!) benötigen. Schlösser mit mehreren Riegeln sind daher empfehlenswert.

Für den Gartenbereich und vor allem für den hinteren Bereich des Grundstücks sind Bewegungsmelder eine solide Sache. Wenn allerdings wirklich auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich eine richtige Alarm- und Sicherheitsanlage anschaffen. Das macht Sinn, wenn es im Haus zum Beispiel einige besonders wertvolle Gegenstände gibt.

In einer Tresor bleiben die Daten auch geschützt, wenn die Einbrecher schon ins Gebäude eindringen konnten.

Sicherheit am Arbeitsplatz wird heute in den meisten Betrieben groß geschrieben, auch wenn oft eine Menge investiert werden muss, um diese zu garantieren. Welche Komponenten für einen sicheren Arbeitsplatz unerlässlich sind, hängt auch immer von der Umgebung und der Branche ab.

Es gibt einige grundlegende Sicherheitsmaßnahmen, die jeder Betrieb ergreifen sollte, egal in welcher Branche man tätig ist und welche Größe der eigene Betrieb hat.

Eine Alarmanlage gibt vielen ein sichereres Gefühl.

Alarmanlagen

Eine gute Alarmanlage ist schon von außen gut sichtbar. Das sorgt dafür, dass potenzielle Einbrecher von Vornherein abgeschreckt werden und den Versuch eines Einbruches vielleicht gar nicht erst wagen. Die gängigsten Systeme sind Funkalarmanlagen und drahtgebundene Alarmanlagen, die beide ihre Vor- und Nachteile haben:

Vorteile der Funkalarmanlage

  • Flexibel
  • Schnell und einfach zu installieren

Vorteile einer drahtgebundenen Alarmanlage

  • Zuverlässig
  • Kein Batteriewechsel nötig

Weiterhin ist zu entscheiden, welche Bereiche eines Gebäudes überwacht werden sollen und in welcher Form der Alarm sichtbar oder hörbar ist. Hierbei kann man entweder optische und akustische Signale wählen, die den Täter gleich vor Ort abschrecken und die Personen in der Umgebung aufmerksam machen, oder aber man richtet einen sogenannten Fernalarm ein, der automatisch eine externe Wachfirma informiert, wenn der Alarm ausgelöst wird.

Datensicherung

Um die vorhanden Personal- und Kundendaten vor Diebstahl, Wassereinbruch oder Feuer zu schützen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Datensicherungsschrank oder ein Tresor. Bei abc-tresore.de bekommt man gebrauchte Schränke und Tresore von namenhaften Herstellern, die alle vor dem Weiterkauf gründlich geprüft und instand gesetzt werden.

Feuer- und Rauchmelder

Damit es gar nicht erst dazu kommt, dass ein Feuer wichtige Daten und die kompletten Büroräume zerstört, sollten Sie auf jeden Fall Feuer- bzw. Rauchmelder installieren. In elf von sechszehn Bundesländern ist die Anbringung eines Rauchmelders ohnehin gesetzliche Pflicht.

Auch mehrere Feuerlöscher sollten immer in den Büroräumen vorhanden sein und regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden.

Weitere Tipps, wie Sie Ihren Betrieb am besten vor Einbrechern absichern, bietet die Broschüre "Schlechte Geschäfte für Einbrecher" der Polizeiberatung.