Werbefläche

Foto: Polizei

OPR - Rasender Rentner auf BAB 24 unterwegs - Neuruppin – Beamte der Verkehrspolizei – hier mit einem zivilen Videowagen – stellten gestern gegen 14.30 Uhr einen zügig fahrenden Pkw Mercedes fest. Der Wagen durchfuhr mit über 130 km/h den Baustellenbereich (60 km/h) zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Neuruppin-Süd und beschleunigte dahinter auf über 150 km/h.

Die Beamten konnten den Wagen schließlich kontrollieren. Am Steuer saß ein 78-Jähriger, der auch nach einem belehrenden Gespräch wenig Einsicht zeigte. Aufgrund der vorsätzlich begangenen Geschwindigkeitsverstöße erwartet den Rentner nun eine Geldbuße von mindestens 1.300 Euro. Die Beamten informierten ebenso die zuständige Fahrerlaubnisbehörde.