Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Kreis Havelland/HD-Video: Nach kurzer Sanierungszeit wurde die letzte Straße in der Altstadt Nauen am Dienstagvormittag feierlich freigegeben. Mit dieser Freigabe ist das Sanierungsprojekt der historischen Altstadt offiziell abgeschlossen. Nauen, 04.12.2014/ Nachdem im April diesen Jahres mit der grundhaften Erneuerung der Holzmarktstraße inklusive Rosengasse begonnen wurde, werden die Baumaßnahmen nun pünktlich zum Jahresende am 9. Dezember abgeschlossen.

Dank des Sanierungsträgers der Stadt, dem Stadtkontor aus Potsdam, wurde in Nauen das historische Stadtbild Stück für Stück wieder hergestellt. Mit der Freigabe der Holzmarktstraße ist somit das langjährige Sanierungsprojekt der historischen Altstadt offiziell abgeschlossen. Bereits 2013 wurde die DLG Nauen mbH mit der Planung des Sanierungsprojektes „Holzmarktstraße“ beauftragt, sodass die Fa. Straßen- und Tiefbau GmbH Aschoff aus Templin, nach Erhalt des Zuschlages, am 22.04.2014 mit den Sanierungsmaßnahmen beginnen konnte. Besonders erwähnenswert sind die genutzten Synergie-Effekte aus dem Bauvorhaben Berliner Straße: Hier wurde das zurückgebaute Mosaikpflaster aus den Gehwegen nicht einfach entsorgt, sondern aufbereitet und für die Gehwege der Holzmarktstraße weiter verwendet. Die Pflasterung der Fahrbahn erfolgte zudem nach historischem Vorbild. So wurden die vorhandenen roten Pflastersteine aufgenommen und fachgerecht neu verlegt.

(Fotos: reportnet24.de)

Da die Zeichen der Zeit nicht an allen roten Pflastersteinen spurlos vorbeigegangen waren, wurden wenige neue benötigt. Im Laufe der Suche nach den Pflastersteinen stellte sich heraus, dass diese ursprünglich aus Skandinavien stammten. Die Nauener legten demnach bereits in der Vergangenheit großen Wert auf ihr Stadtbild und scheuten keine Mühen, um dieses sehenswert zu machen. Dieses Ziel hatten selbstverständlich auch die Bau- und Sanierungsträger und freuen sich über die gelungene Aufwertung der historischen Altstadt. Die Installierung einer historischen Wasserpumpe rundet das gesamte Sanierungsprojekt ab. Pünktlich zum Abschluss kamen außerdem auch die Baumaßnahmen in Wachow „Am Dorfteich“ sowie im Kiebitzweg in der Waldsiedlung.

 

 

 

Nachtrag: Seit dem 9. Dezember können Nauens Bürgerinnen und Bürger die Holzmarktstraße inklusive Rosengasse wieder befahren. Nauen, 10.12.2014/ Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die Holzmarktstraße inklusive Rosengasse am 9. Dezember wieder für den Verkehr freigegeben. Zur feierlichen Freigabe kamen Nauens Bürgermeister, die zuständigen Mitarbeiter der Stadt und des Stadtkontors Potsdam, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung sowie die beteiligten Baufirmen und interessierte Bürger zusammen. Nauens Stadtwächter bot zur Abrundung der feierlichen Freigabe gemeinsam mit seinem „Waschweib“ und dem Turmbläser noch eine kurze Aufführung an der historischen Schwengel-Wasserpumpe dar. Nauens Bürgermeister, Detlef Fleischmann, bedankte sich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Auch Gunther App, zuständiger Mitarbeiter der Stadtverwaltung Nauen für den Bereich Stadtplanung, freute sich über die Erreichung dieses Meilensteins bei der Sanierung der Altstadt. Die Sanierung der Straße dauerte knapp 8 Monate und blieb mit Ihrer Fertigstellung sowohl im Zeit- als auch im Kostenrahmen. Die Holzmarktstraße wurde auf 194 Metern Länge nach historischem Vorbild erneuert. Im Ostteil beträgt nun die Fahrbahnbreite aufgrund des Gegenverkehrs 6,50 Meter, im Westteil weist die Holzmarktstraße jetzt als Einbahnstraße eine Breite von 5,50 Metern mit Parktaschen auf. Darüber hinaus wurde im Rahmen der Sanierungsarbeiten ein neuer Regenwasserkanal verlegt. Da sich das Fugenmaterial in den nächsten sechs Monaten noch verfestigen muss, wird frühestens ab Sommer 2015 wieder eine Kehrmaschine in der Holzmarktstraße zum Einsatz kommen. Das Sanierungsprojekt der Altstadt-Straßen findet in der Freigabe der Holzmarktstraße somit seinen Abschluss. Nun wird sich, gemeinsam mit dem Stadtkontor Potsdam, weiter auf die Sanierung der historischen Bausubstanz in der Altstadt konzentriert.