Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Landeshauptstadt Potsdam: Mehrere Verletzte bei Schlägerei in Schlaatz Bisamkiez – Eskalierender Streit über nicht angeleinten Hund Samstag, 03.01.15, 22:45 Uhr Am späten Samstagabend teilt eine Zeugin der Polizei eine Schlägerei im Bisamkiez mit. Der Freund der Anruferin sei bereits verletzt worden. Vor Ort wurden anschließend ein 33-jähriger aus Potsdam mit einer Platzwunde im Gesicht, eine 28-jährige Potsdamerin mit einer Beule am Kopf und ein 48-jähriger Potsdamer mit einer größeren Gesichtsverletzung angetroffen.

Ursache des Streites war hier wohl der frei in der Straßenbahn umherlaufende Hund der 28-jährigen Potsdamerin. Nach Unmutsbekundungen über diesen Zustand durch den 48-jährigen Potsdamer kam es anschließend zwischen diesem und dem 33-jährigen Freund der Hundehalterin zum Streit, welcher in einer heftigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten endete. Während der Auseinandersetzung bekam die 28-jährige Hundehalterin ebenfalls noch eine leere Flasche gegen den Kopf. Der 33-jährige verletzte Potsdamer musste anschließend zur weiteren Behandlung in ein Potsdamer Krankenhaus eingeliefert werden. Der 48-jährige Potsdamer lehnte jegliche weitere Behandlung seiner Verletzungen durch die Rettungskräfte ab und wurde anschließend entlassen. Es wurden hier wechselseitige Strafanzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen, da sich die Sachverhaltsschilderungen der Beteiligten in wesentlichen Teilen unterschieden.