Werbefläche mieten ...

Nachtrag2 zum Gefahrgut-Unfall auf Südlichen Berliner Ring - Bundesautobahn 10, zwischen Anschlussstelle Glindow und dem Autobahndreieck Werder in Fahrtrichtung Hamburg Tödlicher Unfall am Stauende Dienstag, 12. Juni 2018, 08:32 Uhr - Zu einem Unfall kam es am Dienstagvormittag auf der A10 an einem Stauende. Ein Kleintransporter war aus bislang unbekannter Ursache auf einen Tanklastwagen aufgefahren.

Eintreffende Rettungskräfte sicherten unverzüglich die Unfallstelle ab und errichteten einen Sperrkreis, um die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu verhindern, da zunächst unklar war mit welchen Stoffen der Tanklastwagen beladen war. Durch diese Maßnahme wurde der Verkehr auf der A 10 im Bereich des Autobahndreieckes Werder und in der Folge auf der A2 komplett unterbrochen. Wie sich herausstellte, trat aus dem Tanklaster nur eine geringe Menge ungefährlichen Kunststoffgranulats aus. Im Kleinlastwagen wurde der 49-Jährige Fahrer eingeklemmt und verstarb trotz Rettungsmaßen noch am Unfallort. Die Sperrung der Bundesautobahn 10 konnte nach Abschluss der Bergungsmaßnahmen gegen 13:30 Uhr aufgehoben werden. Die genaue Schadenshöhe und die Unfallursache ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen.