Werbefläche mieten ...

Berlin: Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin einen Räuber, der am 4. Oktober 2014 eine Seniorin in Kreuzberg überfallen hatte. Gegen 10.10 Uhr hatte die damals 90-Jährige gemeinsam mit dem späteren Täter den Aufzug eines Wohnhauses in der Bergfriedstraße betreten. Während der Fahrt griff er der Frau an den Hals, woraufhin es zwischen beiden ein Gerangel gab.

Amtliche Warnung vor weiterhin stralen Sturmböen. In einigen Landesteilen können sie Orkanstärke erreichen. Warnstufe 1-2 für alle Landkreise. Windig, tagsüber teils stürmisch. In der Prignitz teils Dauerregen. Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 24.12.14, 06:30 Uhr:

Land Brandenburg und Berlin erwarten heute bis zum Abend weiterhin Sturmböen bis Orkanstärke. Alle Landkreise sind davon betroffen. In einigen Landsteilen wird auch vor Dauerregen gewarnt. Heute stürmische Böen aus Südwest, nachts etwas nachlassend. Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Dienstag, 23.12.14, 10:30 Uhr:

Land Brandenburg: Wetterwarnung für den 21.-22.12. (20.30 Uhr). Amtliche Warnung vor teils schweren Sturmböen. Unwettzentrale warnt Okanböen. Gefahr in allen Landkreisen in Brandenburg, auch Berlin ist davon betroffen. Das Pustewetter wird sich damnach wie schon in den letzten Tag so forsetzen. Fußgänger sollten besonders aufmerksam sein. Äste können herunter brechen, Bäume umkippen. Heute Nacht zunehmend Windböen.

Berlin: Einem 57 Jahre alten Besitzer eines Spätkaufs in Prenzlauer Berg, gelang es gestern Abend einen Räuber zu verjagen. Gegen 21 Uhr betrat der Unbekannte das Geschäft in der Schönfließer Straße und richtete eine Wasserspritzpistole auf den 57-jährigen Inhaber.

Weihnachtsshopping wird für Kunden des Kaufhauses Berlin-West/Schöneberg zum Horror-Tripp - Bisher unbekannt gebliebene Täter verübten Samstag Morgen einen Überfall auf ein Kaufhaus in Schöneberg. Nach derzeitigem Kenntnisstand betraten gegen 10.20 Uhr vier maskierte Räuber das Geschäft in der Tauentzienstraße, sprühten Reizgas in Richtung eines Sicherheitsmitarbeiters und begaben sich anschließend zu mehreren Vitrinen im Erdgeschoss des Hauses.