Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Land Brandenburg: Für die Nacht bis in den Morgenstunden des 17.12.2014 ist vorerst keine Wetterwarnung nötig. Es kann stellenweise nur zu Straßenglätte kommen. Ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Dienstag, 16.12.14, 20:30 Uhr In der Nacht zu Mittwoch stellenweise Glätte durch Überfrieren möglich.

Kreis Oberhavel: Sperrmaßnahmen um den Grabowsee am 17.12.2014 wegen Sprengarbeiten. Wie der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) dem Ordnungsamt der Stadt Oranienburg mitteilte, wurde im Rahmen der systematischen Kampfmittelsuche des Landesbetriebes Forst Brandenburg eine Riegelmiene 43 (Panzerabwehrmine) auf dem Grund des Grabowsees gefunden.

Land Brandenburg: Das Wetter bleibt für die nächsten 24. Stunden vorerst ruhig. Es ist keine Wetterwarnung notwendig. Änderungen bei der Wetterentwicklung bis in den Morgenstunden sind möglich. Deutschen Wetterdienst am Montag, 15.12.14, 20:30 Uhr In der Nacht nach Süden abziehender Regen, kaum Auflockerungen, 4 bis 2 Grad, am Tage stark bewölkt und Regen bei 4 bis 7 Grad.

Landeshauptstadt Potsdam und Stadt Teltow: Ominöse Rettungseinsätze wegen zwei jungen Männern.  Vom Balkon gesprungen 14.12.2014; 23.00 Uhr Im Laplacering ist am Sonntagabend ein 29-jähriger Mann vom Balkon gesprungen. Nach eigenen Angaben des Potsdamers, hatte dieser im Vorfeld alkoholische Getränke zu sich genommen.

Bundespolizei beschlagnahmt Kiloweise Silvesterböller auf BAB1 und A12 - Manschnow (Märkisch-Oderland) (ots) - Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 1 entdeckten Bundespolizisten gestern verbotene Feuerwerkskörper von insgesamt 63 Kilogramm. Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte Sonntagmorgen gegen 09:00 Uhr einen aus Polen kommenden Audi A3 auf der Bundesstraße 1 in der Ortslage Manschnow. Bei der Überprüfung der Insassen und des Pkw stellten die Beamten eine Vielzahl von Raketen und Pyrotechnik im Kofferraum fest.

Bedrohungslage im Regionalexpress von Gesundbrunnen nach Rostock - Oranienburg - Am Samstagabend gegen 21.00 Uhr wurde die Polizei zum Bahnhof Oranienburg gerufen, weil mutmaßliche „Fans“ des Fußballvereins FC Hansa einen 22-Jährigen im Regionalexpress 5 (Berlin-Gesundbrunnen – Rostock) beraubt hatten.