Landeshauptstadt Potsdam: Gegen 17.45 Uhr gings los in der Breite Straße/Zeppelinstraße in Potsdam. Mehr als 10 Vereine, zahlreiche Bürger/innen versuchten unter der Leitung des Stadtteilnetzwerkes Potsdam-West, zusammen mit politischer Unterstützung aus Stadt- Land- Bundesebene, eine etwa 4 km lange Lichterkette der Toleranz zu bilden.

Brandenburg: Wetterhinweis für alle  Landkreise im Land Brandenburg sowie der Hauptstadt Berlin. Von Mittwoch den 10.12.2014 bis vorerst 18 Uhr. Diese Brandenburger Landkreise sind davon betroffen: Märkisch-Oderland ++ Oder-Spree ++ Spree-Neiße ++ Oberspreewald-Lausitz ++ Cottbus ++ Elbe-Elster ++ Ostprignitz-Ruppin + Prignitz + Havelland + Oberhavel + Es muss mit Windgeschwingkeiten bis zu 60 km/h gerechnet werden. 

Kreis Havelland/HD-Video: Nach kurzer Sanierungszeit wurde die letzte Straße in der Altstadt Nauen am Dienstagvormittag feierlich freigegeben. Mit dieser Freigabe ist das Sanierungsprojekt der historischen Altstadt offiziell abgeschlossen. Nauen, 04.12.2014/ Nachdem im April diesen Jahres mit der grundhaften Erneuerung der Holzmarktstraße inklusive Rosengasse begonnen wurde, werden die Baumaßnahmen nun pünktlich zum Jahresende am 9. Dezember abgeschlossen.

Land Brandenburg: Wetterhinweis für mehrere Landkreise sowie der Hauptstadt Berlin. ab heute 22 Uhr bis Mittwoch den 10.12.2014 (10.00) sofort bis 10.12.2014. Diese Brandenburger Landkreise sind davon betroffen: Märkisch-Oderland ++ Oder-Spree ++ Spree-Neiße ++ Dahme-Spreewald ++ Oberspreewald-Lausitz ++ Cottbus ++ Elbe-Elster. Diese Landkreise sind derzeit von der Warnung nicht betroffen:

Land Brandenburg: Wetterentwicklung für die kommenden 24. Stunden in Brandenburg. Es muss in einigen Landkreisen (Aktuell: keine Wetterwarnung nötig) mit Schnee und Schneeregen im Wechsel gerechnet werden (Kreis Prignitz ++ Kreis Oberhavel ++ Kreis Barnim und Kreis Uckermark ++ Ostprignitz-Ruppin ++ Havelland ++ Brandenburg/Havel ++

Havelland: Hungerstreik vor Jobcenter in Falkensee - Bisher keine Stellungnahme vom Landkreis. Das Hartz 4 Gesetz sorgt immer wieder für tragische und teils auch skurrile Geschichten. Im Brandenburgischen Falkensee hat nun ein Mann mit einem Hungerstreik vor dem dortigen Jobcenter begonnen. Hintergrund ist der, das der Mann nun schon rund 4 Monate ohne Geld auskommen muss, da ihm alle Leistungen verweigert werden. Wie Ali Mahmood in einem Gespräch mit unserem Redakteur vor Ort erzählt, stellt sich die Geschichte so dar: „ Ich lebe Seit 4 Monaten ohne Geld.