Erstmeldung - Zum wiederholten mal ging eine Bombendrohung bei einer Autobahnraststätte im Landkreis Oberhavel ein. Diesmal betroffen von der Drohung war der Autohof Oberkrämer. Die Polizei räumte das Gelände der Raststätte und sperrte zudem zeitweise die Nördliche A10 zwischen dem Ad Havelland und dem Kreuz Oranienburg. Der Unbekannte drohte

Wie die Polizei Berlin via Twitter mitteilte kam es am Freitag zu einem tödlichen Vorfall bei einem Polizeieinsatz in Lichtenberg. Bei einem Polizeieinsatz in der #Friedrichsfelde|r #Rhinstr. stürzten zwei junge Männer aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses. Einer der beiden wurde schwer, der andere tödlich verletzt. Wie es dazu kommen konnte, ist jetzt Gegenstand von Ermittlungen.

Kurzmeldung - Zu zwei schwereren Unfällen kam es am Donnerstagabend und in der Nacht zum Freitag den 29. Juni in Potsdam-Mittelmark. Wie bekannt wurde waren bei den Verkehrsunfällen jeweils ein PKW gegen einen Straßenbaum gefahren, beide Fahrzeugführer kamen dabei ums Leben.

Schönefeld (ots) - Am Mittwochnachmittag drohte ein Passagier am Flughafen Berlin-Schönefeld damit, dass er eine Bombe bei sich habe. Gegen 16:15 Uhr erschien ein japanischer Reisender vor dem Abflug zur Luftsicherheitskontrolle. Nach dem Durchschreiten der Torsonde forderte ihn der Luftsicherheitsassistent auf, seine Schuhe für eine Nachkontrolle auszuziehen.

Nachtrag2 zum Gefahrgut-Unfall auf Südlichen Berliner Ring - Bundesautobahn 10, zwischen Anschlussstelle Glindow und dem Autobahndreieck Werder in Fahrtrichtung Hamburg Tödlicher Unfall am Stauende Dienstag, 12. Juni 2018, 08:32 Uhr - Zu einem Unfall kam es am Dienstagvormittag auf der A10 an einem Stauende. Ein Kleintransporter war aus bislang unbekannter Ursache auf einen Tanklastwagen aufgefahren.

Potsdam-Mittelmark - Aktuell bis auf weiteres bleibt die A10 am südlichen Berliner Ring zwischen Glindow und dem AD Werder gesperrt. Hier gab es einen Gefahrgutunfall am Stauende.