Landkreis Oder-Spree - Zu einem Folgen Schweren Unfall kam es nach Medienberichten in den frühen Mittwoch Morgenstunden zwischen Erkner und Grünheide. Wie derzeit bekannt ist war aus noch ungeklärter Ursache der PKW auf der L 38 an einer Autobahnunterführung von der Fahrbahn ab kam und in weiter Folge gegen einen Brückenpfeiler prallte.

Gem. Schipkau: Am Dienstag gegen 10:00 Uhr kam es auf der L 55 bei Schipkau zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand befuhr ein MERCEDES-Transporter die Umgehungstraße in Fahrtrichtung Schwarzheide. In einer Rechtskurve kam der 31-jährige polnische Fahrer nach links von seiner Fahrspur ab und auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs.

Landkreis Ostprignitz-Ruppin - Am 31.03.2018 gegen 18:45 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 24 ein Verkehrsunfall. Der vom 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen auf dem linken Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Herzsprung und dem Autobahndreieck Wittstock/Dosse geführte Personenkraftwagen BMW kam ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab,

Landkreis Oberhavel - Update: 23.05 Uhr/BAB 10 - Zwischen dem Autobahnkreuz Oranienburg und der Anschlussstelle Oberkrämer Richtung Hamburg ereignete sich gegen 13.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr ein mit Diesel beladener Sattelzug am Stauende auf einen anderen LKW auf und schob diesen auf einen dritten.

Bauordnungsamt genehmigt „Nachtrag 6.1“ Das Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald hat der Flughafengesellschaft eine weitere Baugenehmigung erteilt. Damit ist jetzt die maximale Auslastung des Flughafenbahnhofs endgültig genehmigt.

Gelb, leise, fahrerlos. Das im Sommer 2017 erstmals vorgestellte Projekt „Stimulate“ kommt jetzt buchstäblich in Fahrt. Nach ausgiebigen Techniktests fahren die elektrisch angetriebenen Kleinbusse seit heute im Fahrgastbetrieb auf dem Campus Charité Mitte. Die drei Projektpartner BVG, Charité – Universitätsmedizin Berlin und das Land Berlin schickten am Morgen das erste Hightech-Fahrzeug auf seine Route. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken, Studierende, Patienten sowie Besucher und natürlich alle Neugierigen und Technikfans können kostenlos einsteigen und das fahrerlose Fahrgefühl erleben.