Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Mecklenburg-Vorpommern - Ludwigslust (ots) - In Ludwigslust ist am Mittwochmorgen eine Person von einem ICE erfasst und getötet worden (wir informierten). Bisherigen Ermittlungen zufolge soll es sich dabei um eine 49-jährige Frau gehandelt haben, die sich gegen 07:30 Uhr im Gleisbett befunden hat.

Die Ermittlungen zu den Umständen dauern derzeit noch an, ein Suizid wird nicht ausgeschlossen. Im Zuge der Untersuchungen am Ereignisort musste die Bahnstrecke am Vormittag zeitweilig voll gesperrt werden. Davon waren insgesamt 10 Züge betroffen, von denen 7 umgeleitet werden mussten. Die Gesamtverspätung betrug ca. 450 Minuten.