Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Wegen der Witterung "Starker Schneefälle" fällt auch weiterhin in einigen Regionen in Bayern-Süd der Unterricht aus. Die ganze Woche haben die Schüler/innen in den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen schulfrei.

 

Schneefall und Eisesglätte in Bayern können es kurzfristig notwendig machen, den Schulunterricht in einzelnen oder mehreren Regionen ausfallen zu lassen. Der Bayerische Rundfunk und der bayernweite Radiosender Antenne Bayern stellen die aktuellen Informationen jeweils auf ihrer Homepage zur Verfügung. Für die Entscheidung über den Unterrichtsausfall in den öffentlichen Schulen sind bei regional begrenzten ungünstigen Witterungsverhältnissen wie starken Regenfällen auf Landkreisebene sogenannte „lokale Koordinierungsgruppen Schulausfall“ zuständig, die sich grundsätzlich aus dem fachlichen Leiter des Staatlichen Schulamts als Vertreter für den Volks- und Förderschulbereich sowie aus je einem Schulleiter oder einer Schulleiterin als Vertreter für die übrigen Schularten zusammensetzt.

Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen in mehreren Landkreisen eines Regierungsbezirks trifft die Entscheidung die sogenannte „regionale Koordinierungsgruppe Schulausfall“ an den Regierungen der einzelnen Regierungsbezirke.

Landrat Wolfgang Rzehak stellte um 11:25 Uhr den Katastrophenfall für den Landkreis Miesbach fest. Grund ist der anhaltende Schneefall und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Der Unterricht fällt bis einschließlich Freitag, 11. Januar 2019, an allen Schulen im gesamten Landkreis aus. Aktuell sind einige Straßen gesperrt.

Aufgrund der anhaltenden Schneebelastung und einer weiteren Verschärfung der Lage wurde um 11:25 Uhr der Katastrophen-Fall im Landkreis Miesbach festgestellt. Im gesamten Landkreis fällt für die restliche Woche (bis einschließlich Freitag, 11. Januar 2019) der Schulunterricht an allen Schulen aus. Die Räumdienste fokussieren eine Räumung der Fahrwege. Eine flächendeckende Räumung von Gehwegen kann aufgrund der Schneemassen nicht sichergestellt werden.

Folgende Straßen im Landkreis Miesbach können aktuell nicht befahren werden:

- Staatsstraße 2073 Dietramszellerstraße - Staatsstraße 2077 Spitzingstraße ab 13:00 Uhr für ca. 2 Stunden - Otterfing Markweg bis Hofolding - Ortsverbindung Otterfing Kreuzstraße - Aberg - Ortsverbindung Fellach-Sollach - Schaftlach-Piesenkam MB 6 - Piesenkam-Warngau - Gmund-Verbindungsstraße Alle aktuellen Informationen gibt es auf www.landkreis-miesbach.de, am Bürgertelefon des Katastrophenschutzes unter 08025 704 6666 oder in der kostenlosen Warn-App „NINA“.

Quelle: kultusministerium bayern, br, landkreis miesbach