Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nordrhein-Westfalen / Stadt Köln. Wie der EXPRESS zuerst berichtete gibt es für das Rathaus der Stadt Köln eine Bombendrohung in der von einem dunklen Sportrucksack in der Nähe des Haupteingangs die Rede ist.

Das Gepäckstück sei mit Plastiksprengstoff gefüllt und solle nicht bewegt werden. 

Die Polizei ist alarmiert und prüft derzeit die Ernsthaftigkeit der Drohung. 

Wie es in dem Drohschreiben weiter heißen soll, werde sich der Sprengsatz gegen 9:45 Uhr mittels eines Chemischen Zeitzünders selbst scharf schalten und das Rathaus sprengen.

Um was es den Drohenden geht soll noch im Laufe der Woche bekannt gegeben werden. 

Unterzeichnet ist die Drohung mit " Cyber Reichswehr"

UPDATE: 10:15 Uhr

Wie die Berliner Morgenpost mitteilte, gab die Polizei Köln vor wenigen Minuten Entwarnung, zuvor hatte sie gegenüber Bild von einer Gefahrenlage gesprochen. 

Es wurde kein Sprengstoff gefunden.