Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Dortmund (ots) Ein zweijähriges Kind ist am Freitag (1.11.) gegen 10.50 Uhr am Bahnhof in Kamen von einer Flasche getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Vater das Kleinkind auf dem Arm, als er am dortigen Treppenaufgang zu einem Gleis hinaufging. Aus einem durchfahrenden Zug flog plötzlich eine Flasche und traf das zweijährige Mädchen am Kopf. Schwer verletzt kam es zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Es besteht akute Lebensgefahr. Der Zug fuhr zunächst weiter in Richtung Hamm und wurde im weiteren Verlauf in Greven angehalten. Eine Ermittlungskommission der Dortmunder Polizei hat die weitere Bearbeitung übernommen. Aktuell werden die Personalien der Fahrgäste aufgenommen.

 

Nachtrag - Dortmund (ots) 03.11.19, 20:00 Uhr Kamen-Bahnhof Kind am Bahnhof von Flasche getroffen und lebensgefährlich verletzt, Tatverdächtiger ermittelt. Wie mit der Meldung 1272 gemeldet, wurde am 01.11.19 ein zweijähriges Kind am Bahnhof in Kamen von einer Flasche getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Im Zuge von Zeugenbefragungen konnte ein 31-jähriger Mann als Tatverdächtiger aus dem Zug ermittelt werden. Dieser Mann wurde nach einer Vernehmung entlassen. Weitere Ermittlungsergebnisse werden erst im Laufe des 04.11.19 mitgeteilt.