Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Erstmeldung: Nach Medienberichte kam es am Montagvormittag auf der Bundesstraße 107 an der Landesgrenze Sachsen-Anhalt - Brandenburg zu einem schweren Unfall mit tragischem Ausgang. Ein PKW Renault Twingo ist aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und anschließend gegen einen Strommast geprallt. Der Fahrzeugführer erlag noch am Ort seinen Verletzungen.

Die B 107 bleibt zwischen Tucheim (Jerichower Land) und Ziesar (Potsdam-Mittelmark) bis auf Weiteres gesperrt.

Nachtrag - Genthin OT Tucheim Am 06.01.2020 gegen 08:34 Uhr wurde ein Verkehrsunfall mit verstorbener Person gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 58-jährige Fahrzeugführerin die B107 aus Richtung Tucheim kommend in Richtung Paplitz. In der langgezogenen Rechtskurve kam die Fahrzeugführerin aus bisher nicht geklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem am linken Seitenrand stehenden Strommasten.

Durch die Kollision entstand am PKW Totalschaden und die Fahrzeugführerin wurde eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte vor Ort nur noch der Tod festgestellt werden. Der beschädigte Strommast wurde durch die zuständige Firma gesichert. Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Jerichower Land, meetingpoint-brandenburg