Werbefläche mieten ...

Schleswig-Holstein - Lübeck (ots) Montagnachmittag (20.04.2020) ist auf einem Supermarktparkplatz in Lübeck St. Lorenz ein 21-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft Lübeck und die Lübecker Mordkommission haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen. Um 16.55 Uhr wurde der Polizeileitstelle eine schwer verletzte Person auf einem Supermarktparkplatz nahe des Kreisverkehrs in der Lübecker Ziegelstraße gemeldet. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 21-jährige Mann noch vor Ort. Die Lübecker Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Lübeck haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen.

Die Polizei hat den Bereich rund um den Tatort und Teile eines dortigen Mehrfamilienhauses abgesperrt. Aufgrund von ersten Zeugenaussagen gehen die Ermittler nach aktuellem Ermittlungsstand von insgesamt drei männlichen Tatverdächtigen aus. Einer der Männer (22 Jahre) konnte in einem an den Parkplatz angrenzenden Hochhaus vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen zum Ablauf des Tatgeschehens und den Hintergründen der Tat stehen noch am Anfang und werden mit Hochdruck in alle Richtungen geführt.

Weitere Auskünfte können aufgrund dessen und zum Schutze der Ermittlungen derzeit nicht erteilt werden.