Werbefläche mieten ...

Nordrhein-Westfalen - Warendorf (ots) Am Mittwoch, 05.08.2020, 22:35 Uhr, meldeten mehrere Zeugen einen Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem querenden landwirtschaftlichen Fahrzeug mit Anhänger auf der L 547 südlich von Warendorf-Freckenhorst. Der Pkw Audi wurde bei dem Aufprall auf die Strohpresse stark zerstört und die beiden männlichen Pkw-Insassen dabei tödlich verletzt. Es handelt sich um einen 19-Jährigen aus Ahlen und einen 36-jährigen Serben ohne Wohnsitz in Deutschland. Die 57-jährige Warendorferin, die den Traktor steuerte, wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie und die Zeugen wurden an der Unfallstelle durch Notfallseelsorger betreut.

Für die beiden Pkw- Insassen kam hingegen jede Hilfe zu spät. Die Zeugen berichteten, kurz vor Erreichen der späteren Unfallstelle von dem Audi mit hoher Geschwindigkeit überholt worden zu sein. Zur weiteren Beurteilung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster ein Gutachter hinzugezogen. Die Sperrung der L 547 dauert noch bis in die frühen Morgenstunden an. Für die Polizei sind noch einige Fragen offen.

Zu klären ist, ob ein heller Pkw mit dem Kennzeichen WAF- Y .... , der die Zeugen ebenfalls überholt hatte, sich mit dem verunfallten Fahrzeug möglicherweise ein Rennen geliefert hatte. Außerdem wurde an der Unfallstelle ein Tütchen mit Substanzen aufgefunden, bei denen es sich um Betäubungsmittel handeln könnte. Auch dazu müssen noch weitere Ermittlungen geführt werden.

Weitere Zeugen, insbesondere die Insassen des hellen Pkw, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-6000 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.