Werbefläche mieten ...

Stendal (Sachsen-Anhalt), Rathenow (Havelland) (ots) Am 18. August 2020, gegen 09:30 Uhr hielt ein Intercityexpress außerplanmäßig am Hauptbahnhof Stendal, um hier einen jungen Somalier der Bundespolizei zu übergeben. Die übliche Reiseroute des ICE wäre von Berlin Richtung Wolfsburg/Braunschweig gewesen. Da der Triebfahrzeugführer des ICE jedoch kurz vor Rathenow mitten auf freier Strecke auf den 27-jährigen Mann traf, der sich direkt neben den Gleisen bewegte, hielt er an und nahm ihn in seinen Zug auf.

Wegen der offensichtlichen Hilflosigkeit des Mannes fuhr der Triebfahrzeugführer das nächstgelegene Revier der Bundespolizei, dass in Stendal lag, an, um den Mann hier zu übergeben. Nach den polizeilichen Maßnahmen und vielen Erklärungen verließ der 27-Jährige mit einer Anlaufbescheinigung das Revier. Durch diesen Vorfall erhielten acht Züge Verspätungen von insgesamt 206 Minuten.