Hier könnte Ihre Werbung stehen

Eckernförde (ots) Ein 19 jähriger junger Mann wurde am 29.12.2020 gegen 11.00 Uhr bei dem Versuch, selber Böller herzustellen, in der Cäcilienstraße in Eckernförde schwer verletzt. Der junge Mann hatte im Gartenhaus des Reihenhauses seiner Eltern mit Chemikalien hantiert, die aus bisher ungeklärter Ursache dann explodiert sind. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen, er wurde in eine Spezialklinik nach Lübeck verbracht, ob Lebensgefahr besteht konnte derzeit noch nicht gesagt werden. Die Feuerwehr ist derzeit noch vor Ort am Explosionsort, das Gartenhaus ist komplett zerstört. Außer dem jungen Mann wurden keine weiteren Personen verletzt, es sind auch keine Nachbarhäuser durch die Explosion beschädigt wurden.

 

Bei der Explosion in Eckernförde wurde nicht wie zunächst gemeldet ein Gartenhaus zerstört, sondern der Wintergarten am Reihenhaus. Das Haupthaus wurde durch die Explosion ebenfalls erheblich beschädigt, inwieweit dieses weiter bewohnbar ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden.