Hier könnte Ihre Werbung stehen

Schwerer Unfall auf A 2 - Fahrerhaus von Sattelzug abgerissen 24.03.2021, 12:24 Uhr A 2 in Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Ortslage Eichenbarleben Ein schwerer LKW-Unfall ereignete sich am Mittwoch auf der A 2 bei Magdeburg. Ein Fahrzeugführer wurde verletzt. Es kam zur Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Berlin. Nach ersten Erkenntnissen erkannte ein 40-jähriger Fahrer (russisch) das Stauende vor einer Baustelle zu spät und fuhr nahezu ungebremst mit seinem Sattelzug in das Heck eines im rechten Fahrstreifen vor ihm haltenden LKW.

Beim Zusammenstoß wurde die Fahrerkabine vom Sattelzug abgetrennt und in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er überlebte das Unglück schwerverletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 160 000 Euro. Aufgrund austretender Betriebsstoffe wurde das zuständige Umweltamt (Landkreis Börde) angefordert.

Die A 2 musste zwischen der Anschlussstelle Bornstedt und dem Rasthof Börde-Süd gesperrt werden. Der nachfolgende Verkehr wurde an der AS Bornstedt abgeleitet. Die Sperrung der Richtungsfahrbahn Berlin bleibt bis zur Beendigung der bereits begonnenen Bergungsarbeiten bis voraussichtlich in die späten Nachmittagsstunden bestehen.