Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Baden-Würtemberg: Gefährliches Spiel mit Silvesterraketen in den Händen von Kindern. Baltmannsweiler (ES): 13-Jähriger an Händen durch Silvesterrakete verletzt Durch eine Silvesterrakete ist ein 13-Jähriger am Montagabend in Baltmannsweiler an den Händen so schwer verletzt worden, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste.

Der Junge war im Laufe des Tages zusammen mit seiner Mutter und dem jüngeren Bruder beim Einkaufen. Für die Silvesternacht kauften sie eine Packung mit Raketen ein. Am Nachmittag ging der 13-Jährige zu seinem Kumpel und fragte seine Mutter, ob er ihm die Raketen zeigen dürfe. Nachdem die Mutter dies erlaubte, nahm er die Packung mit. Sie verbot ihm aber, diese zu entzünden. Auf dem Heimweg zündete das Kind, trotz des ausdrücklichen Verbots, eine Rakete. Hierbei erlitt es an beiden Händen schwere Brandverletzungen. Der 13-Jährige lief nach Hause und seine Mutter verständigte gegen 19 Uhr den Rettungsdienst. Mit einem Rettungswagen wurde er in die Klinik gefahren. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich davor, Feuerwerkskörper oder Silvesterraketen unbeaufsichtigt den Kindern zu überlassen.