Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Niedersachsen - Itzehoe (ots) - Montagabend ist es in Itzehoe zu einem Aufeinandertreffen mehrerer männlicher Personen gekommen. Im Zuge dessen gab ein 29-Jähriger mehrere Schüsse ab und verletzte dadurch einen 27-Jährigen schwer.

Die Festnahme von zwei Tatverdächtigen erfolgte noch am Abend im Bereich Rendsburg. Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Gegen 18.30 Uhr stoppte ein mit drei Personen besetzter Ford in der De-Vos-Straße einen entgegenkommenden Audi, in dem sich zwei Männer befanden. Aus beiden Wagen stieg jeweils ein Insasse aus, wobei der aus dem Ford unvermittelt auf den anderen schoss und diesen verletzte. Im Anschluss flüchteten die beiden Tatverdächtigen in ihrem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit durch das Itzehoer Stadtgebiet. In Rendsburg ist es der Polizei schließlich gelungen, die Flüchtigen zu stoppen und festzunehmen. Bei ihnen handelt es sich um zwei Itzehoer, 29 und 24 Jahre alt. Aktuell befinden sich die Beschuldigten im Rendsburger Polizeigewahrsam. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Das Opfer kam in ein Krankenhaus, Lebensgefahr besteht für den 27-jährigen Itzehoer nicht. Weitere Auskünfte können derzeit seitens der Polizei und der Staatsanwaltschaft nicht erteilt werden. Nachtrag - In die bereits veröffentlichte Pressemeldung in Sachen der Schussabgabe in Itzehoe hat sich ein Zahlendreher eingeschlichen. Richtig muss es heißen: In dem Ford, dem Täterfahrzeug, befanden sich insgesamt zwei Personen, in dem Wagen des Geschädigten, dem Audi, drei.

PM-PD-Itzehoe