Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Schleswig-Holstein: Schwerer Unfall auf BAB 1 durch extreme Straßenglätte bei Gem. Scharbeutz. Lübeck (ots) - Hagelschauer und damit bedingte, stellenweise Glätte führten am heutigen Sonntagvormittag (11.01.) zu schwierigen Verkehrsverhältnissen auf der Autobahn 1. Gegen 10.30 Uhr befuhren eine 49-jährige Fahrzeugführerin mit einem Mercedes und ein 77-jähriger Fahrzeugführer, ebenfalls mit einem Mercedes, den linken Fahrstreifen der BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Pansdorf und Scharbeutz.

Kurz vor der Anschlussstelle Scharbeutz gerieten beide Fahrzeugführer aufgrund extremer Glätte durch einen Hagelschauer mit ihren Fahrzeugen ins Schleudern. Dabei prallte der Pkw des 77-jährigen frontal auf die hintere rechte Fahrzeugecke des Pkw der 49-jährigen Fahrzeugführerin. Der Pkw des 77-jährigen Hamburgers kam quer zur Fahrtrichtung an der Mittelschutzplanke zum Stillstand. Der Pkw der 49-jährigen, sie kommt ebenfalls aus Hamburg, kam entgegen der Fahrtrichtung zwischen dem Ausfädelungsstreifen der Anschlussstelle Scharbeutz und dem Standstreifen zum Stillstand. Durch den Aufprall erlitt die 49-jährige Fahrzeugführerin zunächst lebensgefährliche Verletzungen im Kopfbereich, an denen sie noch während der Bergungsmaßnahmen verstarb. Der mit im Fahrzeug sitzende 13-jährige Sohn wurde ebenfalls verletzt. Der 77-jährige Fahrzeugführer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Bei dem älteren Herrn besteht akute Lebensgefahr. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 12 eingeflogen. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht; die Fahrzeuge sichergestellt. Ein nachfolgender 47-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw Touran mit sieben Insassen (Kinder) konnte den Fahrzeugen ausweichen und fuhr in den rechten Seitengraben. In diesem Fahrzeug wurde niemand verletzt. Der zweite schwere Unfall ereignete sich gegen 12.27 Uhr auf der A 1 bei Bad Oldesloe, ebenfalls in Fahrtrichtung Norden. Dort schleuderte ein Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Insassen blieben unverletzt. Dennoch bildet sich an der Unfallstelle ein Rückstau. Ein 26-jähriger VW Golffahrer aus Niedersachsen übersah offenbar das Stauende und fuhr nach ersten Erkenntnissen ungebremst auf einen BMW auf. Im Golf wurde der Fahrer schwer, die 31-jährige Beifahrerin lebensgefährlich verletzt. Die beiden Kinder im Alter von 1 und 2 Jahren wurden leicht verletzt. Der Fahrer des BMW (35, aus der Nähe von Stuttgart) wurde leicht verletzt, ein im Fahrzeug befindliches 12-jähriges Kind schwer. Alle Verletzen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge stellen Totalschaden dar. Auf der Gegenfahrbahn überschlug sich zeitgleich ein Pkw und landete im Graben. Hier wurde niemand verletzt. Insgesamt gab es heute auf dem Autobahn 1-Bereich SH- 14 Unfälle. Ursache waren stellenweise Glätte, die Hagelschauer und die gefahrenen Geschwindigkeiten.