Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Nordrhein-Westfalen: Aachen (ots) - Frontalunfall zwischen AUTO und Gelenkbus. Eine 44jährige Pkw-Fahrerin fuhr heute gegen 17:00Uhr mit ihrem VW-Beetle die Kaiser-Friedrich-Allee aus Richtung Brüsseler Ring. Als sie an einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw vorbeifuhr, kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Gelenkbus.

Hierdurch wurde dieser natürlich abrupt gebremst, so dass sich die Fahrgäste im Bus nicht festhalten konnten. Es meldeten sich zunächst vier, später 15 Verletzte. Nach aktuellem Stand wurden 14 Personen mindestens leicht verletzt, darunter die Verursacherin. Durch hinzu gerufene Rettungswagen wurden sie in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Ermittlungen zum Schweregrad der Verletzungen dauern an. Die meisten kamen mit dem Schrecken und leichten Blessuren davon. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. EUR15.000,--. Für die Unfallaufnahme musste die Kaiser-Friedrich- Allee zwischen Yorck-Straße und Aachen-Münchener-Allee bis kurz vor 20:00 Uhr gesperrt werden.