Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Die Berufswahl ist von einer Reihe von Faktoren abhängig. Das potenzielle Einkommen ist sicherlich einer der wichtigsten Faktoren, aber wer nicht glücklich in seinem Beruf ist, wird das wohlverdiente Geld weniger genießen, als jemand, der sich in seinem Beruf wohlfühlt.

Aus diesem Grunde studieren heutzutage viele Schulabgänger, um später in ihren gewünschten Branchen arbeiten zu können. Es sind jedoch nicht nur hoch spezialisierte, prestigeträchtige Berufe wie Rechtsanwalt, Arzt und andere, die einem Erfüllung geben können. Es gibt auch Jobs, bei denen man ein persönliches Hobby zum Beruf machen kann oder Jobs, bei denen man in der Lage ist, Spaß und Arbeit zu kombinieren. Genau dies kann einem eine Karriere in der Glücksspielbranche bieten. Dadurch, dass diese zur Zeit noch nicht zum Mainstream zählt, handelt es sich hier um eine Art Geheimtipp.

Zum besseren Verständnis der Glücksspielindustrie ist es wichtig, diese erst einmal einzuteilen. Hier gibt es die Offline- und Onlinebranche. Zur Offlinebranche zählen die altbekannten Spielhallen und größere Spielbanken, wie man sie in vielen Städten vorfinden kann. Besonders die US-amerikanische Metropole Las Vegas gilt mit ihrer überwältigenden Anzahl an Casinos als eine globale Hauptstadt des Glücksspiels. Hier gibt es eine große Vielfalt an Jobmöglichkeiten. Als bekanntestes Beispiel gibt es die Croupiers bzw. Dealer, also die Personen, die die Spiele verwalten und das Haus repräsentieren. Hier kann man neben seinem Gehalt Trinkgelder der Kunden erhalten, um seine Einnahmen zusätzlich aufzubessern. Andere Jobs findet man bei der Sicherheit und Überwachung, wo Angestellte im Casino nach dem Rechten sehen. Hinzu kommen allerlei andere Berufe in den diversen Hotelanlagen, Bars und Restaurants der Casinos. Diese haben oft ähnliche Verdienstmöglichkeiten, wie in der Gastronomie. Bessere Verdienste und Konditionen findet man in der in der Offlinebranche jedoch schon auf niedrigem Managementlevel. Hierzu zählen Casino Hosts oder Slot Supervisors.

Etwas anders sieht es dagegen aus bei Jobs in online Casinos. Diese sind natürlich global zu finden, aber besonders Malta hat sich hier als Hot Spot hervorgetan. Die Urlaubsinsel ist Mitglied der Europäischen Union und eignet sich daher auch für deutsche Jobsuchende, die flexibel und nicht ortsgebunden sind. Hinzu kommt, dass Malta ein zentraler Ort für viele Auswanderer ist. Der schwedische Anbieter Mr Green hat hier sein Hauptquartier und konnte sich mit seinem Casino online hervortun. Als Arbeitgeber sind Online Casinos sehr beliebt, denn die Einstiegsbedingungen für Jobsuchende sind wesentlich besser, als bei den traditionellen Casinos. Zum einen liegt das daran, dass es keine physischen Besucher gibt, die einem hier Trinkgelder geben können und das Gehalt daher von vornherein um einiges höher ausfällt, zum anderen operieren Onlinecasinos weltweit und können ein viel größeres Zielpublikum erreichen und somit mehr Umsätze erwirtschaften. Das reflektiert sich auch in dem stärkeren Wachstum des Onlinesektors gegenüber dem traditionellen Glücksspielmarkt. Neben guten Gehältern winken auch viele Boni, die man in den traditionellen Casinos eher nicht finden würde.

Mit dem Fokus der Onlinecasinos aufs Internet sind auch eine Bandbreite von IT-basierten Berufen notwendig geworden, darunter Programmierer, SEO-Spezialisten, Webentwickler und viele mehr. Hinzu kommen Berufe im Kundendienst und im Rechtsbeistand. Traditionelle Casinojobs wie Dealer können hier vor Live-Kameras virtuell mit den Spielern interagieren. Der technologische Fortschritt erfordert auch immer neue Berufstypen, dadurch werden Innovation und Kreativität hier als wichtige Eigenschaften angesehen. Dies macht die Branche neben einem stabilen Arbeitsplatz und guten Aufstiegsmöglichkeiten zum attraktiven Arbeitgeber.