Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ob der Kinofilm an das original der TV-Serie wirklich anknöpfen kann entscheiden letztendlich die Kinozuschauer/innen. Leider wird David Hasselhoff diesmal nicht mit dabei sein, er blickte nur auf die Europapremiere in Berlin am 31. Mai 2017 rein. Sexy Bademode, rote Bojen, heiße Sounds, unerschrockene Rettungsaktionen und jede Menge Slow-Motion Einstellungen machten „Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu“ zu der Kult-Serie der Neunziger! Regisseur Seth Gordon („Kill the Boss”, „Voll abgezockt”) bringt uns den feuchten Spaß und die heißen Sprüche endlich zurück – wenn mit BAYWATCH im Frühsommer 2017 die größte Beachparty aller Zeiten in den Kinos gefeiert wird!

 

Zum Filminhalt: Er hat seinen Strand fest im Griff: Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) ist der lässigste Rettungsschwimmer von Miami Beach mit dem heißesten Team an seiner Seite. Nur Neuzugang Matt Brody (Zac Efron) stellt die Autorität des charismatischen Anführers in Frage und stiftet Unruhe. Doch als das Team in einen mysteriösen Kriminalfall hineingezogen wird und die Zukunft der geliebten Bucht auf dem Spiel steht, müssen die beiden Lifeguards sich wohl oder übel zusammenraufen...

Der schärfste Kino-Sommer aller Zeiten steht vor der Tür! Mit „Sexiest Man alive” Dwayne „The Rock" Johnson („Central Intelligence”, „Fast & Furious”–Franchise) und Zac Efron („Bad Neighbors”, „We Are Your Friends”) in den Hauptrollen, erobern Alexandra Daddario („San Andreas”), Priyanka Chopra („Quantico”), Jon Bass („Big Time in Hollywood, FL”), Kelly Rohrbach („Café Society”), Ilfenesh Hadera („Chi-Raq“) und Hannibal Buress („Bad Neighbors”) – natürlich in der berühmten roten Badebekleidung – den Strand von Miami Beach in einem kultverdächtigen Blockbuster, der ab 11. Mai 2017 über die deutschen Kinoleinwände schwappt.

Regie: Seth Gordon

Drehbuch: Damian Shannon, Mark Swift & Barry Schwartz

Darsteller: Dwayne Johnson, Zac Efron, Alexandra Daddario, Priyanka Chopra, Jon Bass, Kelly Rohrbach, Ilfenesh Hadera, Hannibal Buress, u.a.

Produktion: Beau Flynn, Ivan Reitmann, Michael Berk, Doug Schwartz & Greg Bonann