Havelland - Knapp drei Wochen hat es gedauert und schon ist die neue Eiswelt in Karls Erlebnis-Dorf fertig! Unter dem Motto Karlchen auf Weltreise haben 23 Künstler aus 11 Ländern in den letzten Wochen mit Kettensägen, Metallbürsten und sogar Bügeleisen ca. 300 Tonnen Eis zu einzigartige Skulpturen verwandelt.

Was haben Bartgeier Lucky in den europäischen Alpen, Przewalskistute Barca in der Mongolei und Spitzmaulnashornkuh Zawadi in Tansania gemeinsam? Sie sind in Berlin geboren und leben dank des Engagements der Zoologischen Gärten Berlin inzwischen wieder in ihrer ursprünglichen Heimat. Zudem sind sie die neuen Stars der Ausstellung #abenteuerArtenschutz im Affenhaus des Tierpark Berlin. Der Schutz der Arten ist eine der wichtigsten Aufgaben, der sich moderne Zoos heute verschrieben haben.

Havelland-Mitte - Am kommenden Adventswochenende wird sich Nauen zum 11. Mal von seiner besinnlichen Seite zeigen. Mehr als 20 Höfe, Kellergewölbe und Häuser öffnen ihre Pforten am 3. Adventswochenende für die Besucher der Nauener Hofweihnacht. Nauen, 11.12.2017/

Eisbärin Tonja hat am Donnerstag, den 7. Dezember Nachwuchs zur Welt gebracht Seit Anfang November werfen die Tierpfleger im Eisbärenrevier jeden Morgen einen prüfenden Blick auf den Überwachungsmonitor, bevor sie den Stall betreten. Gleich zu Dienstbeginn gegen 8 Uhr konnte Tierpfleger Detlef Balkow eine verspätete Nikolaus-Überraschung entdecken: Neben Mutter Tonja liegt ein meerschweinchengroßes Bündel.

Landkreis Havelland - Video - Karls Erlebnis-Dorf! in Elstal präsentiert zum 23. Dezember 2017 die neue Eiswelt, unter dem Motto „Karlchen auf Weltreise“. Aber schon jetzt war es möglich einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und den Künstlern beim Schnitzen der faszinierenden Skulpturen über die Schultern zu schauen.

„Mehr Platz für Raubtiere“ – „Nashornhaus Umbau erforderlich“ – „Allgemeine Sauberkeit sehr gut, Blumenbeete sehr schön“ – „Panda kuscheln erwünscht“ – „Schöner Entspannungsort“ – „Weiter so!“ - In der letzten Woche der Sommerferien und der ersten Woche nach Schulbeginn wurden an den Eingängen von Zoo und Tierpark Berlin Besucherbefragungen durchgeführt. Rund 2.300 Besucher hatten dabei die Möglichkeit, mit Wünschen, Anregungen und konstruktiver Kritik die Zukunft von Zoo und Tierpark Berlin mitzugestalten.