Werbefläche

Deutschlands Fahrradtourismus weltweit spitze –Tourism Malaysia-Chairman über Potenziale von Medizin- und Ökotourismus - Berlin, 7. März 2019 – Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse. 

Virtual Reality bringt große Chance für Messe-Erlebnis

Entlang des Messebesuchs lässt sich digitale Technologie an zahlreichen Stationen überaus sinnvoll einsetzen. Das Spektrum von Virtual Reality reicht von der Messevorbereitung über die Navigation während der Messe bis hin zur Nachbereitung des Besuchs. Dies ist eines der Ergebnisse einer Diskussion zum Thema VR im ITB Virtual Reality Lab, an der David Ruetz, Head of ITB und Prof. Dr. Cornelia Zanger von der TU Chemnitz teilnahmen. Bei aller Euphorie betonte der ITB-Chef jedoch, rein virtuelle Messen würden die echte menschliche Begegnung sicherlich niemals ersetzen können. Zudem dürfe der Einsatz der Technologie nicht dem reinen Selbstzweck dienen, sondern müsse als Element begriffen werden, das die Markenerfahrung sinnvoll bereichert und unterstützt.

 

Deutschlands Fahrradtourismus weltweit spitze

Radfahren in Deutschland wird immer beliebter. Dies verkündete der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club ADFC pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum und anlässlich seiner jüngsten Radreise-Analyse. Insgesamt stiegen im vergangenen Jahr 5,5 Millionen Deutsche aus touristischen Beweggründen aufs Fahrrad – ein Rekordwert. Umso mehr freute sich Frank Hofmann, stellvertretender Vorsitzender des Verbands, über den beeindruckenden Trend, nachdem die Zahl 2017 aufgrund eines verregneten Sommers gesunken war. Laut ADFC sind die Deutschen unangefochtene Reiseweltmeister auf dem Rad. Das Land sei in diesem Segment nicht nur wichtigster Quellmarkt, sondern gleichzeitig auch bedeutendste Destination für den Fahrradtourismus.

Partnerland Malaysia setzt verstärkt auf Öko- und Medizintourismus

In einem Video-Interview zog Tourism Malaysia-Chairmain Datuk Ahmad Shah Hussein bereits jetzt ein ausgesprochen positives Resümee der Partnerland-Kooperation mit der ITB Berlin und prognostiziert für sein Land einen spürbaren Einfluss auf künftige Besucherzahlen. In dem Gespräch betonte er unter anderem die umfangreichen Möglichkeiten zum Austausch mit den Reiseveranstaltern. Zudem führte er aus, welch enormes Potenzial er für sein Land im Medizin-Tourismus sieht. Nicht zuletzt betonte er die Vorzüge des Ökotourismus abseits der großen Städte, der insbesondere den Bewohnern kleiner Dörfer die wertvolle Möglichkeit gibt, an der boomenden Reisewirtschaft zu partizipieren und Besuchern gleichzeitig spannende Einblicke in das ursprüngliche Leben der Bevölkerung zu gewähren.

Die Top-Themen und weitere Beiträge der weltweit führenden Reisemesse finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf newsroom.itb-berlin.de 

In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2019 findet von Mittwoch bis Sonntag, 6. bis 10. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2018 stellten rund 10.000 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 170.000 Besuchern, darunter 110.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 6. bis 9. März 2019. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos.