Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Fotos+HD-Video: sts,chp/reportnet24

Kreis Havelland: Es waren tausende die am heutigen Feiertag "1 Mai" zum Erdbeerhof ins Havelland kamen. Zu Spitzenzeiten war es so voll, das Mitarbeiter Karls die Zufahrt zu den Parkplätzen beim Erlebnisdorf Elstal schließen mussten. Autofahrer von überall hatten aber dennoch die Möglichkeit auf einen Ausweichparkplatz in Elstal neben der B 5 zu parken.

Viele Familien mit Kinder nahmen gern den kurzen Laufweg in Kauf um ins Erlebnisdorf Elstal zu kommen. Hunderte Besucher in binnen zwei Stunden, reiten sich in der Menschen Schlange ein, um natürlich die ersten zu sein, die neu errichtete Sandwelt-Safari von Karls zu betreten. Am heutigen 1. Mai war es endlich soweit, die Eröffnung von Karls Sandwelt. In genau 10 Tagen schafften es Internationale Künstler eine Sandwelt bei, Erlebnisdorf in Estal zu erschaffen. Unter dem Motto „Eine Safari durch Afrika“ möchte das Erlebnisdorf von Karls, dem Besucher ein neues Erlebnis vermitteln und das pünktlich zum ersten Geburtstag. Das Erlebnisdorf auch bekannt als Erdbeerhof, öffnete vor genau 1. Jahr (2014) zum ersten Mal am Standort Wustermark-Elstal seine Türen. Für ein Jahr Karls in Elstal, musste es eben für die treuen Besucher etwas besonders sein, dazu passte genau eine Sandwelt die von 20 internationalen Künstlern aus: Mexiko, Togo, Niederlande, Russland, Italien, Polen, Lettland und Litauen erschaffen worden ist. Sandskulpturen auf einer Fläche von etwa 1000 Quadratmeter im Stil, die Bewohner Afrikas. Man benötigte ca. 1100 Tonnen Spezialsand, damit die großartigen Künstler die eindrucksvolle Sandwelt erschaffen konnten. Aber das für das Projekt noch nicht genug, Musik die man eher auf dem Kontinent Afrika hören würde, gibt dieser Safari einen zusätzliches Gefühl von Erlebnis pur. Die Besucher haben die Möglichkeit bis zum vom 1.05-1.11.2015 immer von 9.00 bis 19 Uhr diese Ausstellung zu besuchen. Nach Angaben von der Marketing und Pressestelle von Karls dürfte sich das Erlebnisdorf Elstal nach dem ersten Jahr auf etwa 800.000 Besucher bereits freuen. Der Standort Wustermark-Elstal übertrifft bereits jetzt alle Erwartungen des Unternehmens. Es wurde zudem jetzt schon eine Neue Ausstellung für die Winterzeit (ab November 2015) im Erlebnishof Elstal angekündigt. Auf dem Areal beim Erlebnisdorf wird aktuell fleißig hinter verschlossenen Toren fleißig weiter gebaut. Man darf also sehr gespannt sein, was sich Karls in naher Zukunft noch alles für seine Besucher einfallen lässt.

Überfüllte Parkflächen beim Erlebnisdorf, für einen Feiertag bei Karls normal.

Künstler am 29.04.2015 noch bei den Feinarbeiten

Sandskulptur die uns an die Geschichte erinnert

Kinder auf dem  großen Sandkasten vor den Eingang der Sandwelt