Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Elstal westlich von Berlin - Und pünktlich zum Ferienbeginn war es so weit, Karls neue Erlebniswelt das Marmeladenland, eröffnete auf rund 600 qm im neuen gläsernen Scheunengebäude, der auch zugleich der neu und großzügig gestaltete Eingangsbereich in die Erdbeerwelt ist. Der Geschäftsführer des Erdbeerimperium Robert Dahl, ließ es sich nicht nehmen bei dem feierlichen Anlass unter großen Medienandrang, die neuen Kreationen vorzustellen.

Das Herzstück des neuen Marmeladen-Lands ist eine vergrößerte Marmeladen-Schaumanufaktur, in der Karls Erdbeerengel vor den Augen der Besucher leckere Fruchtaufstriche in liebevoller Handarbeit herstellen. Gleich zwei neue Fahrgeschäfte warten zukünftig im Marmeladen-Land. Eines davon ist Karls Verrückte Kaffeetafel, die den Wunsch vieler Kaffeeschnäuzchen und Kuchenliebhaber wahr werden lässt.

Bis zu zwölf Besucher können am gedeckten Tisch Platz nehmen und sich auf kuriose Weise in kreisenden und schwankenden Bewegungen dem Vergnügen stellen. Daneben sorgt das Marmeladenglas-Karussell für Drehwürmer. Um das augenzwinkernde Vergnügen zu erleben, müssen kleine und große Erdbeerfreunde in Karls riesigen Marmeladengläsern Platz nehmen. Je nach Standfestigkeit kann die Geschwindigkeit der Drehung individuell über ein kleines Rädchen gesteuert werden. 

Mit Dahlis Freak-Bar hat zudem ein neues Barkonzept Einzug gehalten, das mit kunterbunt dekorierten Shakes beste Unterhaltung verspricht. Der Name der Freak-Bar sowie die Shakenamen basieren auf echten Erdbeersorten.

Für die Fahrgeschäfte wird ein kleiner Obolus fällig: Zwei Euro kostet eine Runde Spaß in der verrückten Kaffeetafel (Mindestgröße: 100 cm) beziehungsweise im Marmeladenglas-Karussell (Mindestgröße: 90 cm). Jahres- und Tageskarteninhaber vergnügen sich kostenfrei.