Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Kreis Hvelland - Wustermark-Elstal. Das sich gut entwickelte Erlebnis-Dorf von Karls in Elstal unweit der Berliner Stadtgrenze direkt an der B5 hat am heutigen Samstag seine 2. Eiswelt eröffnet.

Nachdem die erste Eiswelt in der Gemeinde Wustermark mehr als 300.000 Besucher anzog, wurde nun in einer ca. vierwöchigen Bauphase mit 22 internationalen Künstlern aus 12 Ländern die zweite Berliner Eiswelt mit dem Thema "Helden der Kindheit" im havelländischen Elstal erschaffen. Das diesjährige Motto in der minus 10 Grad kühlen Halle versetzt Erwachsene zurück in die Kindheit und Kinder in ihre Eigene Spielewelt. Gleich am Eingang werden die Besucher von einem Eismädchen begrüßt das viele Eisseifenblasen pustet. Gleich hinter den Seifenblasen geht es in ein Kinderzimmer mit Kinderbett, Zauberwürfel, riesigem Teddy, Matrioschka und vielen anderen Details sowie einer Rutsche, natürlich alles aus Eis. Von diesem großen Bereich gehen viele Gänge in einzelne Themenbereiche ab. Neben der Märchenwelt mit der Eisprinzessin und ihrer begehbaren Eiskutsche mit zwei riesigen Pferden gibt es auch eine Legowelt mit Rakete, Flugzeug und bunten Lego-Figuren von enormer Größe. Aber auch in der Kindheit gibt es nicht nur erfreuliches.

In einer, zum Glück nur, kleinen Ecke des 2000 Quadratmeter großen Eiswerk finden sich einige Geister und gruslige Gestalten unter dem Motto "Dunkle Träume" wieder. Um wieder auf gute Gedanken zu kommen gibt es im Eisigen Kinderzimmer noch ein begehbares Kaleidoskop, bei dem ein auch mal anders werden kann, durch die drehende Außenhülle, aber keine Angst. Weiter geht es zu den Pixelhelden, lassen sie sich im Videospielbereich überraschen. Wo das TV Gerät noch eine Zentrale Rolle spielt ist der Bereich der Fernsehhelden, dort wartet neben Micky Maus, Donald Duck und Batman auch unser Sandmann. Aus einem Großen Fernseher mit riesiger Fernbedienung tanzen außerdem noch die fröhlichen Teletubis. Da zu viel TV auch nicht gut ist wird es nun kreativ. Im Bereich des Eis-Origami warten Papierflieger und ein begehbares Boot auf die Eisweltfans. Wem jetzt langsam kalt wird kann sich an der Eisbar mit einem Schluck aus Eisgläsern innerlich aufwärmen. Neben der Eisbar gibt es eine Murmelbahn auf der man natürlich auch runterrutschen kann.

Wer zu diesen beiden Stationen sofort hingegangen ist hat leider die bemerkenswerteste Sache verpasst. In Karls 2. Eiswelt in Elstal gibt es eine ganz besondere Attraktion. Eine Marionette aus Eis. Diese Attraktion ist eine Weltneuheit, denn es ist die Weltweit erste bewegliche Eisfigur. Kurz vor dem Ende wartet dann noch eine Modelleisenbahn auf die Besucher und der ermittelnde Sherlock Holmes verabschiedet die Gäste zum Ausgang. Die zweite Eiswelt von Karls im Erlebnis-Dorf Elstal ist vom 03.12.2016 bis 29.10.2017 täglich von 9 - 18:30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,50 Euro und Kinder 6,50 Euro. Die Eintrittskarte ist eine Dauerkarte und berechtigt zum mehrmaligen Besuche der 2. Eiswelt in Elstal sowie der 14. Eiswelt am Firmensitz in Rövershagen.