Havelland - Video - Halloween ist zwar erst am 31. Oktober 2017 aber in Brandenburg bekommt man bereits jetzt in einigen Orten das Gefühl von der Finsternis mit Gruselfaktor zu spüren. Im Erlebnisdorf Elstal werden Besucher noch bis 5. November,

Grusel-Deko, Schaurige Details und eine unheimliche Atmosphäre miterleben, auch die Kürbisse stehen in 15 verschiedenen Sorten zum Verkauf. Der Grusel-Oktober ist auf dem ganzen Erlebnisdorf und Bauernmarkt komplett auf das Thema Halloween eingestimmt. Am Samstag, den 21.10.2017 wurde es dann bei Karls aber so richtig gruselig! Denn bei der Grusel-Nacht die sich vom frühen Abend bis 22 Uhr hinzog, löste wieder einen Besucheransturm aus. Unter dem Motto „Hänsel und Gretel“ machten allerlei unheimliche Gestalten das ganze Erlebnisdorf im Schein der Fackeln und Feuerschalen unsicher.

Für Gänsehautmomente sorgten die schaurig-schönen Geschichten der Märchenerzählerin oder die Theaterstücke der Puppenspielerin, während der Zauberer mit spannenden Tricks und Illusionen beeindruckt. Die völlig synchrone Feuershow zur späten Nacht die von drei Künstlern nicht nur für Wärme sorgte zeigt den Besuchern von Karls das nicht nur Grusel oder Horrorgestalten in der Halloweenzeit auf dem Programm stehen. Kleiner Besucher konnten sich beim Kinderschminken in Gespenster, Teufel oder Vampire verwandeln lassen. Der Eintritt zum Spektakel in Karls Erlebnisdorf kostete diesmal 5 Euro pro Person, nur der Eintritt zum Bauernmarkt blieb weiterhin frei!

.... HTML ...