Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Bayreuth, 31. Juli 2019 (w&p) – Manchmal wollen Frauen einfach nur unter sich sein, um gemeinsam gleiche Interessen und unvergessliche Erlebnisse zu teilen. Das trifft auch auf das Traditionsgespann „Mutter und Tochter“ zu, das, egal wie lang das Team schon zusammenhält, immer wieder genügend Anlässe findet, seine besondere Beziehung zu feiern.

Bayreuth in Oberfranken weiß, was Mütter und Töchter wünschen und hat speziell für sie unter „Bayreuth4ladies“ ladylike Erlebnis-Packages geschnürt. Von Beauty, Fashion & Lifestyle, Kulinarik, Kultur, Wellness & Sport bis zu Fun & Games – aus einem breiten Portfolio unterschiedlicher Themenangebote mixen die beiden sich den persönlichen Erlebniscocktail ihrer Reise nach Bayreuth. 

Und das geht dank komfortablem Drag & Drop höchst einfach: Eines der vielen Angebote auf der Website „Bayreuth4ladies“ auswählen, in den Urlaubsplaner auf den gewünschten Reisetag „ziehen“, nächsten Programmpunkt suchen, auswählen und für den Tag einplanen, an dem dieser am besten passt. Mit ein paar Klicks ist der nächste Mutter-Tochter-Trip individuell zusammengestellt und schnell gebucht. Fiktiver Guide ihrer Reise ist Markgräfin Wilhelmine, die in Bayreuth von 1709 – 1758 lebte. Sie nimmt die Damen mit in ihre Welt und präsentiert ihnen die wunderbaren Schlösser und Gärten sowie das UNESCO-Weltkulturerbe, das Markgräfliche Opernhaus – imposante Bauwerke und Kulturdenkmäler, die sie in ihrer Wirkungszeit erschuf.

Beispiele für ein Mutter-Tochter-Wochenende in Bayreuth

…für Kulturinteressierte

Tag 1: Heute haben die Damen ein Meet & Greet mit Wilhelmine. Bei dieser Stadtführung durch Bayreuth schlüpft eine Reiseführerin in die Rolle der Markgräfin Wilhelmine und zeigt den Gästen ihre Welt. Dabei erfahren kulturinteressierte Mütter und Töchter viel Interessantes über die kunstsinnige Mäzenin, die die Stadt in nur wenig mehr als zwei Jahrzehnten zu einer blühenden Metropole der Kunst und Kultur des 18. Jahrhunderts machte. Im Mittelpunkt der Führung stehen Details aus ihrem Leben, ihre großartigen Bauwerke und die ein oder andere Anekdote. Die Tour endet am UNESCO-Welterbe Markgräfliches Opernhaus, dessen prächtige Architektur im Stil eines italienischen Logentheaters den Besucher nachhaltig beeindruckt. 

Tag 2: Seit Markgräfin Wilhelmine mit ihrem Wirken als Vorbild für vielen Frauen fungierte, ist Bayreuth eine Stadt mit „Female Power“: Als Oberbürgermeisterin, Regierungspräsidentin oder Festspielleiterin lenken Frauen heute die Geschicke der Stadt. Bei einer Führung mit wissenswerten Geschichten und unterhaltsamen Anekdoten erfahren Mütter und Töchter mehr über einflussreiche, aber auch schillernde Frauenpersönlichkeiten, die auf ihre ganz persönliche Art und Weise ihre Spuren in der oberfränkischen Stadt hinterlassen haben.

…für Leckerschmeckerinnen

Tag 1: Kalorienzählen ist an diesem Tag tabu, denn es steht eine Süßigkeiten-Genuss-Tour durch Bayreuths köstlichste Confiserien und Pralinenmanufakturen auf dem Programm. Schokolade, Marzipan, Gummibärchen – bei so viel süßer Verführung kann frau einfach nicht widerstehen.

Tag 2: Frauen gehören an den Herd. Zumindest, wenn sie in Bayreuth ein Wochenende verbringen. Um für mehr Abwechslung in der heimischen Küche zu sorgen, empfiehlt sich der Besuch einer Kochschule. Hier werden hilfreiche Kniffe und Tricks für die Zubereitung von Speisen verraten, spannende Gericht gekocht und nützliche Informationen geteilt, die helfen, den Blick einmal über den Tellerrand zu werfen.

Weitere Informationen: www.bayreuth-tourismus.de