Oberspreewald-Lausitz - Bereits am Mittwochvormittag kam es in einer Schule in der Springteichallee nach Nichtigkeiten, einer Neiddebatte wegen des Tragens eines Marken-T-Shirts, zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen deutschen und asylsuchenden Schülern. Lehrkräfte konnten den Streit zunächst schlichten. Nachdem zwei Schülerinnen vom Unterricht beurlaubt wurden, solidarisierten sich Angehörige und Bekannte am Nachmittag mit ihnen, so dass es zu weiteren Streitigkeiten kam.

Oberhavel: Wegen eines LKW Unfall auf der Bundesstraße 109 zwischen Zehdenick und Falkental, ist weiterhin die Straße gesperrt. Aus noch ungeklärter Ursache hat ein Lastwagen seine Ladung Getränke verloren. Flaschen und Splitter verteilten sich auf die ganze Fahrbahn. Der Fahrer (32) kam verletzt in ein Krankenhaus.

Foto: Kantonspolizei St.Gallen

Schweiz - Am Dienstag (16.10.2018), kurz nach 14.15 Uhr ist auf der Autobahn A1 ein Car in Brand geraten. Der deutsche Doppelstöcker-Car brannte vollständig aus. Die mehr als zwanzig Passagiere und der Fahrer konnten den Reisecar unverletzt verlassen. Die Autobahn ist zwischen Meggenhus und St. Gallen gesperrt.

Symbolbild

Oberhavel - Wegen eines schweren Verkehrsunfalls wurde heute Mittag ein Rettungshubschrauber nach Vehlefanz angefordert. Wie bekannt wurde war ein Kradfahrer im Bereich der Brücke auf der Landstraße 17 gestürzt und verletzte sich schwer. Die L 17 musste zeitweise gesperrt werden. Zur genauen Unfallursache ermittelt nun die Polizei. 

Kanton Tessin - Die Kantonspolizei berichtet, dass kurz vor 8.00 Uhr in Sigirino auf der Autobahn A2 am Autobahnkreuz Alptransit ein schwerer Verkehrsunfall aufgetreten ist. Ein in Deutschland registrierter Reisebus, ist mit etwa vierzig Fahrgästen, aus Gründen, die die polizeilichen Ermittlungen erst noch feststellen müssen, hat eine eiserne Listzeichenanlage getroffen.

Einfamilienhaus abgebrannt - Ortsteil Heinrichsdorf geriet gestern Mittag ein Einfamilienhaus mit Nebengelass in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude voll in Brand. Die vierköpfige Familie war nicht zu Hause. Das Wohnhaus brannte komplett nieder. Der Sachschaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt.