Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Havelland - Nauen, 18.06.2019/ Freudensprünge werden sicherlich Schülerinnen und Schüler auf der Zeugnisfete im Stadtbad Nauen machen: Für die Kids steht ein Riesenprogramm zum Start in die Sommerferien bereit, darunter auch eine Schaumparty! Beginn ist um 12 Uhr. Die Wetterfrösche kündigen über 30 Grad im Schatten an. Bitte die Sonnencreme nicht vergessen! Der Eintritt ist frei.

Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde konnte es dann sportlich losgehen. In Disziplinen wie Kugelstoßen, 50-Meter-Lauf oder Schlagball konnte jeder sein Können beweisen. Für die Besten gab es am Ende eine Medaille. Abgerundet wurde das Sportfest durch ein Fußballturnier. Für den Spaß zwischen den Wettbewerben sorgten Aktivitäten wie Wurfspiele, Boccia, Glücksrad oder Kinderschminken.

Stadt Oranienburg - Update: 19.19 Uhr: +++ 19:08 Uhr: Auch die zweite Bombe wurde erfolgreich entschärft! Sperrkreis wird gegen 19:30 durch Sirenenton aufgehoben. +++ Nachdem die Entschärfung der ersten Bombe in der Oranienburger Lehnitzstraße um 15:16 Uhr abgeschlossen war, gestaltet sich die Entschärfung der zweiten Sprengkörpers nun schwieriger als erwartet. Eine konkrete Zeiteinschätzung ist derzeit schwierig, die Aufhebung des Sperrkreises wird nun aber voraussichtlich erst für etwa 19:00 Uhr erwartet.

Oberhavel - Wie bereits vermutet, handelt es sich bei den beiden metallischen Gegenständen auf dem Gewerbegrundstück Lehnitzstraße 73 um zwei 250-kg-Bomben amerikanischer Bauart, ausgestattet mit intakten, chemischen Langzeitzündern. Dies hat soeben der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) mitgeteilt. Es handelt sich um die 204. und 205. Bombe, die seit der Wende in Oranienburg beseitigt werden müssen. Morgen, am Donnerstag den 13.06.2019 sollen beide Bomben nacheinander entschärft werden. Zeichnet sich ab, dass dies nicht möglich sein wird, sind Sprengungen nicht auszuschließen.

Havelland: Das Kopenhagener Büro ADEPT ist Gewinner der Ideenwerkstatt für die künftige Gestaltung des Bahnhofsquartiers. Am Mittwoch stellte das Büro im Rathaus den Siegerentwurf der Öffentlichkeit vor, der kürzlich von einer Jury einstimmig gekürt wurde. Bei dem Gebiet handelt es sich um die Fläche nördlich des Bahnhofs bis zur Ludwig-Jahn-Straße, dort, wo derzeit noch zahlreiche Flächen brachliegen. Im Westen wird das Gebiet von der Graf-Arco-Straße (B 273) begrenzt.

Meldungen vom Landkreis Teltow-Fläming: Nach wie vor kämpfen rund 150 Personen mit 25 Fahrzeugen sowie mehrere Löschhubschrauber gegen die Flammen bei Frankenförde. Weder der Ort selbst noch das naheliegende Felgentreu sind aktuell in Gefahr. Die Brandfläche ist unverändert groß und liegt bei gut 750 Hektar. Die Einsatzleitung hat einen 3. Löschhubschrauber der Bundespolizei angefordert, auch der Löschhubschrauber der Bundeswehr fliegt weiter. Er hat einen Außentankbehälter mit einem Fassungsvermögen von 5000 Litern. Feuerwehren aus Cottbus sind auf dem Weg nach Frankenförde.