Werbefläche

Bayern - (w&p) – Ganz nah an einem der Sehnsuchtsorte Europas und einem der international bekanntesten Wahrzeichen für Deutschland: Am Fuße der Wittelsbacher Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein erleben Gäste des neuen AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa zum Frühjahr 2019 hautnah die Magie, die Besucher aus aller Welt in ihren Bann zieht. Nach jahrelangen umfangreichen Baumaßnahmen hebt sich im März der Vorhang für eine in seiner Art einzigartige Hotelanlage, die ihren Gästen vor der Kulisse der Alpen im südöstlichen bayerischen Allgäu den spektakulären Blick auf die Schlösser der bayerischen Könige frei gibt.

Als Aushängeschild bayerischer Gastlichkeit wurden die 137 Gästezimmer und Suiten, der moderne Konferenzbereich mit drei Tagungsräumen und zwei Veranstaltungsräumen, drei Restaurants und Bar sowie der großzügige Spa in ein Ensemble von historischen Gebäuden integriert. Dieses wurde unter strengen Auflagen um Bauwerke modernster Architektur ergänzt und erweitert. Die beiden ehemaligen Hotels „Alpenrose“ und „Schlosshotel Lisl“ sowie das „Jägerhaus“ bilden das historische Herzstück des neuen AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa. Das ursprünglich als Stallung im Jahre 1800 erbaute „Lisl“ beherbergt heute 22 modernste Gästezimmer und ein Restaurant.

Im Neubau schließt sich der Konferenzbereich an, daneben liegt die neu erbaute Galeria mit 50 Zimmern und Suiten. In dem ebenfalls neu erbauten Seehaus findet der Gast neben 39 Zimmern und Suiten den „4 elements spa“. Gegenüber des Seehauses bietet das im Jahre 1790 erbaute „Alpenrose am See“ neben weiteren vier Zimmern und zehn Suiten drei Veranstaltungsräume sowie ein Restaurant mit Café-Betrieb. Das sich anschließende „Bräustüberl“ mit Alpseestube und Biergarten sowie das auf das Jahr 1786 zurückreichende „Jägerhaus“ mit zwölf Zimmern und Suiten runden die Anlage ab.

Der atemberaubenden Bergkulisse mit den Märchenschlössern haben die Architekten in besonderer Weise Rechnung getragen: vor der „Lisl“, der „Alpenrose“, dem „Bräustüberl“ sowie einigen Veranstaltungsräumen locken großzügige Terrassen Gäste und Besucher ins Freie. Wie bei ihren anderen Häusern, so räumen die AMERON Hotels auch am Ufer des Alpsees der Kulinarik einen besonderen Stellenwert ein. Das gastronomische Herzstück bilden dabei die drei historischen Einheiten des Resorts. Jedes der drei Häuser überrascht den Gast mit einem ganz eigenen – behutsam aufeinander abgestimmten – gastronomischen Konzept. Im „Lisl“ Restaurant wird moderne bayerische Alpenküche mit regionalen Spezialitäten zelebriert. Gekocht wird nach dem Credo „Farm to Table“: nachhaltig erzeugte Lebensmittel aus dem direkten Umfeld frisch auf den Tisch.

Im „Bräustüberl“ kommen Freunde der Bayerischen Wirtshausküche voll auf ihre Kosten. In der „Alpenrose“ haben die Gäste eine breite Auswahl an internationalen und italienischen Spezialitäten – hier werden zudem Kaffee und Kuchen gereicht. Ergänzt werden die gastronomischen Angebote der drei Restaurants durch die neue „Ludwig Bar“, die als zentraler Treffunkt des gesamten Ensembles konzipiert ist. Thomas H. Althoff, Gründer der Althoff Hotels und Inhaber der Marken Althoff Collection, AMERON Hotels sowie Urban Loft: „Die Schlösser der bayerischen Könige und insbesondere Schloss Neuschwanstein zählen unter Reisenden in aller Welt zweifellos zu den wichtigsten touristischen Attraktionen einer Europareise.

Mit dem AMERON Neuschwanstein Alpsee Resort & Spa haben wir ein einzigartiges Resort geschaffen, das der Verpflichtung gegenüber der hier besonders ausgeprägten Tradition und den Ansprüchen von internationalen Gästen an ein modernes Hotel der Extraklasse sowie einer ausgezeichneten Kulinarik mehr als gerecht wird. Wir sind sehr stolz darauf, dass uns die Ehre zu Teil wird, dieses außergewöhnliche Hotel als Visitenkarte deutscher Gastlichkeit führen zu dürfen.“ Eigentümer des einzigartigen Ensembles ist der Wittelsbacher Ausgleichsfonds. Michael Kuemmerle, Vorsitzender der Geschäftsführung: „Dieser Ort steht für einen bedeutenden Teil des kulturellen Erbes des Hauses Wittelsbach.

Die weitere touristische Entwicklung der Region ist uns eine Herzensangelegenheit. Mit der Marke AMERON und Thomas H. Althoff als einem der renommiertesten Hoteliers in Europa haben wir einen ebenso kompetenten wie erfahrenen Partner gefunden, der die Besonderheit dieses Standorts zu schätzen weiß und bei dem wir dieses einzigartige Hotelprodukt in den besten Händen wissen.“

Die Marke AMERON ist Teil der Althoff Hotels, unter der Leitung von Unternehmensgründer Thomas H. Althoff. Die sieben Vier-Sterne-Hotels in Deutschland und in der Schweiz vereinen neben einem gemeinsamen Qualitätsverständnis die hervorragende Lage, erstklassige Architektur und ein Interior Design, das ebenso stilsicher wie behaglich ist. Dabei lebt jedes Haus seinen individuellen Charakter, ganz nach dem Leitgedanken „A World of Many Worlds“.

AMERON ist aktuell an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln, Bonn sowie in der Schweiz in Davos und Luzern vertreten. Im Zuge der Expansion eröffnet im März 2019 ein Resort am Fuße der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, im Frühjahr 2019 ein Boutique-Hotel in der Finanzmetropole Frankfurt und Anfang 2020 folgt ein Themenhotel in der neuen MOTORWORLD München.