Werbefläche

Foto: Stadt Nauen/Faltin

Funkstadt Nauen - für viele Menschen ist es wohl der schönste Tag im Leben. Der Tag, an dem man sich einem anderen Menschen für den Rest des Lebens verspricht. Während die Zahl der Eheschließungen in Berlin zurückgeht, steigt die Zahl in Brandenburg, und auch in Nauen wird fleißig geheiratet. Nauen, 15.02.2019/ Die hiesige Zahl der Eheschließungen steigt weiter. Dabei wird bevorzugt in den Sommermonaten geheiratet und oft groß gefeiert.

Beliebt sind nach wie vor Trauungen in den Eheschließungszimmern im Schloss Ribbeck und in Groß Behnitz, wie die Zahlen vom Standesamt belegen. In Nauen fanden im Jahr 2018 insgesamt 232 Eheschließungen statt. „Das ist die höchste Zahl der Eheschließungen seit 2009, die in unserem schönen Trausaal im Rathaus und in den Außenstellen in Ribbeck und Groß Behnitz vollzogen wurden“, freut sich Bürgermeister Manuel Meger (LWN).

Im Vergleich zu den Vorjahren sei das eine positive Entwicklung für die Heiratsorte in Nauen. „Die Zahlen sind auch ein Beleg dafür, mit welchem Einsatz das Standesamt-Team um Leiterin Heike Schulz seine Aufgaben meistert“, lobt der Bürgermeister „Ich habe sehr viele positive Rückmeldungen zu unserem Standesamt, wo der Anspruch besteht, jede Eheschließung zu einem individuellen und einzigartigen Ereignis werden zu lassen.“ Auch das neue Jahr 2019 ist vielversprechend gestartet.

Für 2019/2020 sind bereits über 130 Terminvormerkungen erfolgt: Als Trauungsort Nummer 1 wählten die Paare dabei das Rathaus, dicht gefolgt von den Eheschließungszimmern in Ribbeck und Groß Behnitz. „Obwohl die Arbeitsbelastung steigt, sind wir personell noch gut gerüstet“, so Bürgermeister Meger. Allerdings müsse man die Entwicklung im Auge behalten und bei weiter steigenden Anmeldezahlen ggf. nachsteuern. Klar ist für den Bürgermeister aber: In Nauen soll weiter fleißig geheiratet werden.