Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Neue Mobilfunkgeneration im Nordosten Deutschlands angekommen - Bernauer Einwohner und Unternehmen profitieren von 5G - 5G: Mehr Lebensqualität im Alltag - Chancen für die Wirtschaft - Bernau bei Berlin, 14. Oktober 2019 – In Bernau hat Vodafone seine erste 5G-Station in Brandenburg gestartet. Anwohner, Firmen und Gäste können hier ab sofort die neue Mobilfunktechnologie nutzen. 5G liefert hohe Internet-Geschwindigkeiten und extrem niedrige Latenzzeiten im Millisekunden-Bereich. Diese Echtzeit wird perspektivisch Anwendungen wie zum Beispiel selbstfahrende Autos und eine Welt ohne Ampeln, Staus und Verkehrstote ermöglichen.

 

"Es gibt nicht nur die eine 5G-Anwendung. 5G lebt von der Vielfalt an Möglichkeiten. In der Industrie und im Alltag. In Großstädten und in kleineren Regionen", so Dr. Hannes Ametsreiter, VodafoneCEO "Bernau zeigt: 5G ist auf der Datenautobahn eine richtig schnelle Alternative zu langsamen DSL-Leitungen. Auch außerhalb der Großstädte." Die ersten Erfahrungen im 5G-Netz zeigen: Im Schnitt surfen die Vodafone-Kunden an den 5G-Standorten mit rund 400 bis 500 Megabit pro Sekunde. Und damit deutlich schneller als an denselben Standorten im LTE-Netz. In der Spitze werden schon jetzt deutlich höhere Geschwindigkeiten erreicht. Vor allem der Download von Apps, Filmen und Musikdateien wird schneller.

Bereits seit Juli können Vodafone-Kunden mit den ersten 5G-fähigen Smartphones Samsung Galaxy S10 5G und Huawei Mate 20 X 5G die neue Technologie mobil nutzen. Staatssekretär Thomas Kralinski, Digitalkoordinator für Brandenburg, ergänzt: „Neue Konzepte für Mobilität, neue Wohn- und Arbeitsformen, eine digital gestützte Gesundheitsversorgung, Onlinedienste der Verwaltung und die Nutzung digitaler Bildungsangebote werden in den kommenden Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen.

An erster Stelle steht natürlich, allen Brandenburgerinnen und Brandenburgern die digitale Teilhabe weiter flächendeckend zu ermöglichen. Beim Ausbau der Mobilfunkversorgung haben wir sowohl die flächendeckende LTE-Versorgung, als auch die Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration 5G fest im Blick.“ Parallel zum Aufbau des 5G-Netzes wird Vodafone auch die aktuelle mobile Breitbandtechnologie LTE (= 4G) in Brandenburg weiter ausbauen. Vodafone hat im Juli als erster Telekommunikationskonzern in Deutschland in 20 Städten und Gemeinden erste 5G-Stationen gestartet.

Darunter die Gemeinden Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen), Neukirchen (Sachsen), Leuna (SachsenAnhalt) und Hattstedt (Nordfriesland) sowie die Großstädte Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund, und München. Bis Ende September sind weitere 5G-Stationen in Berlin, Bremen, Celle, Chemnitz, Darmstadt, Leipzig, Dresden, Mühlheim an der Ruhr und Frankfurt dazugekommen. Mittlerweile funken mehr als 50 Mobilfunk-Stationen im 5G-Netz von Vodafone und auch im Fußballstadion hat die neue Mobilfunktechnologie Einzug gehalten.