Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Mitteilung zur aktuellen Lage in der Stadt Falkensee: Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer, uns erreichen täglich Informationen, dass sich große Gruppen von Personen, zumeist Kinder und Jugendliche, an verschiedenen Orten in Falkensee treffen. Diese Verhaltensweise ist unverantwortlich. Ziel der Schließung von Einrichtungen und Betrieben ist es, die Kontakte auf das zwingend Notwendige zu begrenzen.

Nur so kann es gelingen, die unausweichliche Ausbreitung der Erkrankungen durch den Corona-Virus „SARS-CoV-2“ soweit zu verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem und insbesondere die Krankenhäuser eine hinreichende Behandlung von Erkrankten sicherstellen können. Auch wenn die Situation derzeit in Falkensee noch wenig problematisch erscheint, wird sich eine Ausbreitung der Krankheit auch in unserer Stadt nicht verhindern lassen. Die Frage ist nur, wieviel Betroffene es in welchem zeitlichen Ablauf und mit welcher Schwere der Erkrankung geben wird.

Alle diejenigen, die jetzt nicht bereit sind, ihr eigenes Verhalten insbesondere in Hinblick auf die Kontakte mit anderen zu ändern, schaden sich selbst und anderen. Sie nehmen in Kauf, dass in ihrer Familie, in ihrer Nachbarschaft, in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis Menschen schwer erkranken werden oder auch sterben. Es geht also nicht nur um den Selbstschutz, sondern auch um den Schutz der anderen – auch der eigenen Eltern, Geschwister und Großeltern.

Ich bitte deswegen alle eindringlich, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen verantwortungsvoll einzuhalten. Nur so kann es gelingen, Ausgangssperren und ähnlich drastische Maßnahmen zu vermeiden.

Kommen Sie gut durch diese Zeit und bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister Heiko Müller