Werbefläche mieten ...

Grafik-Sperrkreis/Stadt Oranienburg

Die Stadt Oranienburg steht wiedermal vor einer Evakuierung. Turm-Erlebniscity bereits geschlossen. Über 4400 Menschen wären betroffen. Der Sperrkreis umfasst 1000 Meter. Mitteilung der Stadt vom 4. April 2015: Am 4. Mai unternimmt der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) auf dem Grundstück André-Pican-Straße 42 einen erneuten Anlauf, um zu klären, ob es sich bei dem dort festgestellten metallischen Gegenstand um eine Bombe handelt.

Der Aushub wird durch die Kampfmittelräumfirma Röhll erfolgen. So es keine größeren technischen Schwierigkeiten gibt, ist im Laufe des kommenden Montags, 11.05.2015, eine Aussage zum metallischen Gegenstand zu erwarten. Sollte sich herausstellen, dass der festgestellte metallische Gegenstand tatsächlich eine Bombe ist, wird unverzüglich ein Sperrkreis zu räumen sein. Davon wäre die TURM ErlebnisCity betroffen, nicht jedoch die Kita Falkennest. Abhängig vom Zustand des Blindgängers erfolgt dann vom KMBD die Aussage, ob entschärft werden kann oder gesprengt werden muss. Die dann ggf. notwendige Neutralisierungsmaßnahme würde am Folgetag, 12.05.2015, durchgeführt werden. Dazu müsste ein Sperrkreis im Radius von ca. 1.000 Metern eingerichtet werden (siehe Anlage). Die Abklärung dieser Anomalie war bereits zweimal angekündigt worden, scheiterte jedoch bisher an den problematischen örtlichen Verhältnissen, die eine Optimierung der eingesetzten Technik erforderlich machten. Nachdem eine technische Lösung gefunden werden konnte, sind KMBD und Stadt zuversichtlich, zu einem erfolgreichen Ende zu kommen. Vom Sperrkreis betroffen wären ca. 4.400 Personen, die diesen im Laufe des Vormittags verlassen müssten. Es wird ggf. eine zentrale Anlaufstelle für die Betroffenen in der Turnhalle Germendorf und/oder in der Sporthalle der Jean-Clermont-Schule in Sachsenhausen eingerichtet (Vereine und Nutzer sollten beachten, dass die Hallen dann am 11. und 12.05.05. ggf. für die sportliche Nutzung gesperrt sind!). Diese wäre/n mit kostenlosen Shuttle-Bussen der OVG erreichbar (genauer Fahrplan wird noch bekannt gegeben). Bei regulärem Verlauf der Bombenneutralisierung kann mit einer Entwarnung und Aufhebung des Sperrkreises gegen 16 Uhr gerechnet werden. Innerhalb des Sperrkreises liegt auch der Oranienburger Bahnhof, so dass der Bahnverkehr am Tag der Bombenneutralisierung ab 8.30 Uhr von und nach Oranienburg unterbrochen werden müsste. Auch der Bahnhof Lehnitz könnte nicht angefahren werden.