Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

++ Warnung vor dichten Nebel ++ Nebelwarnung bis 2. November 10 Uhr ++ Weitere Wetteraussichten ++ Fahrzeugführer/innen müssen mit Sichtweiten unter 150 Meter rechnen. Passen Sie sich unbedingt den Witterungsverhältnissen an. In der Nacht zum Montag ist es zunächst gering bewölkt oder klar. Im Nordwesten und Norden breiten sich in der zweiten Nachthälfte Nebel und Hochnebel aus. Nach Süden zu kann nur lokal Nebel auftreten. Die Temperatur geht je nach Bewölkung auf +4 bis -3, in Berlin auf +2 Grad zurück.

Verbreitet muss mit leichtem bis mäßigem Frost in Bodennähe gerechnet werden. In der Niederlausitz und dem Fläming ist in den Morgenstunden stellenweise Reifglätte möglich. Der schwache Wind weht aus Süd. - Aussichten für 02.11.15 - Am Montag setzt sich im Süden und der Mitte Brandenburgs, nach Auflösung örtlicher Nebelfelder, die sonnenscheinreiche und trockene Witterung fort. Die Temperatur steigt auf 11 bis 15, in Berlin auf 12 Grad. Im Norden und Nordwesten bleiben Nebel und Hochnebel vielerorts ganztags bestehen. Die Temperatur erreicht dort kaum 10 Grad. Der Wind weht schwach aus Süd bis Südost. In der Nacht zum Dienstag weitet sich die Hochnebeldecke bis in den Berliner Raum aus. Im Südosten kann sich bei gering bewölktem, teils klarem Himmel gebietsweise Nebel bilden. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen +3 Grad im nördlichen und -4 Grad im südlichen Brandenburg, in Berlin bei +1 Grad. In Bodennähe ist mit leichtem bis mäßigem Frost zu rechnen. Der schwache Wind weht aus Südost.