Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Die Wetterentwicklung zum Wochenende wird nass und Windig. Es muss wieder auf den Straßen mit Straßenglätte gerechnet werden. Nach vorübergehendem Zwischenhocheinfluss in der Nacht gelangt der Nordosten Deutschlands am Sonnabend zunehmend in den Einflussbereich eines umfangreichen Islandtiefs dessen Ausläufer auf Brandenburg und Berlin übergreifen. In der Nacht zum Sonnabend tritt verbreitet LEICHTER FROST auf.

Bei längerem Aufklaren kann streckenweise GLÄTTE durch Reif entstehen. In den Morgenstunden und am Sonnabendvormittag sind in der Nordwesthälfte von Brandenburg LEICHTER SCHNEEFALL oder GLÄTTE durch Schneeregen möglich. Zudem treten vom Vormittag bis zum frühen Abend einzelne WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest auf. Weitere Aussichten ++ Vorhersage - heute ++ In der Nacht leichter Frost, stellenweise Glätte möglich. Am Vormittag im Nordwesten Schneeregen oder Schnee. Tagsüber einzelne Windböen. In der Nacht zum Sonnabend kann es von Westen her vorübergehend aufklaren, ehe im Verlauf der zweiten Nachthälfte die Bewölkung von Nordwesten erneut zunimmt. Die Temperatur sinkt in Berlin und Brandenburg auf Werte um -1 Grad. Bei Aufklaren kann stellenweise Reifglätte auftreten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Süd. ++ Vorhersage - morgen ++ Am Sonnabend breiten sich im ganzen Land starke bis geschlossene Bewölkung und zeitweise Niederschläge aus, die in den Frühstunden und am Vormittag in der Nordwesthälfte teils als Schneeregen oder Schnee, später allgemein als Regen fallen. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 8, in Berlin bei 6 Grad. Es weht überwiegend mäßiger, örtlich auch frischer und stark böiger Süd- bis Südwestwind. In der Nacht zum Sonntag bleibt es bedeckt und vielerorts regnet es. Die Temperatur geht auf 5 bis 3, in Berlin auf 4 Grad zurück. Der meist mäßige Wind weht aus Südwest bis West. Zeitweise frischt der Wind stark böig auf. ++ Vorhersage - übermorgen ++ Am Sonntag treten zunächst bei wechselnder bis starker Bewölkung einzelne Regenschauer auf. Am Nachmittag setzt von Südwesten aus dichter Bewölkung leichter bis mäßiger Regen ein, der sich nordostwärts verlagert. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 9 und 12, in Berlin bei 10 Grad. Der Wind weht mäßig, örtlich auch frisch und stark böig aus Südwest bis West. In der Nacht zum Montag bleibt es stark bewölkt bis bedeckt. Verbreitet fällt länger andauernder Regen. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 7 und 3, in Berlin auf 5 Grad. Der Südwest- bis Westwind weht mäßig bis frisch.