Werbefläche mieten ...

Update: 07.06.2016/VideoHD/An diesmal nur vier Tagen ILA statt sechs kamen 150 000 Besucher nach Schönefeld-Selchow - Die Internationale Ausstellung zeigte wieder jede Menge Flugshows. Die Raumfahrt zeigte sich hingegen für Privatbesucher eher bescheiden, auch war deutlich zu erkennen wie bereits andere Medien berichteten, das Militär was schon mit den Flugshows sehr im Mittpunkt stand. Die Bundeswehr und Air Force waren mit zahlreichen Fluggeräten bzw.

Flugzeugen und Kampfhubschrauber vertreten. Das Fliegende Krankenhaus mit etwa 40 Betten darunter über 15 Intensivbetten brachte großes Interesse bei den Besuchern hervor. Air Show und Flugzeugpremieren begeisterten Publikum – Insgesamt 150.000 Fach- und Privatbesucher Berlin, 4. Juni 2016 – Die ILA Berlin Air Show 2016 hat sich mit zahl-reichen Innovationen und Zukunftstechnologien als Leistungsschau für alle Geschäftsfelder der globalen Aerospace-Industrie präsentiert. 1.017 Aussteller aus 37 Ländern zeigten vom 1. bis 4. Juni 2016 ein breites Spektrum ihrer aktuellen High Tech-Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Insgesamt 150.000 Fach- und Privatbesucher strömten an den vier Veranstaltungstagen auf das 250.000 Quadratmeter große Berlin ExpoCenter Airport. Rund 200 Fluggeräte wurden im Flugprogramm und auf dem Freigelände vorgestellt. Der Fachwelt boten rund 50 Kongresse und Tagungen aktuelles Branchenwissen. Digitalisierung und 3D-Druck, Industrie 4.0 und Ökoeffizienz waren nur einige der Konferenzschwerpunkte. Das neue Future Lab am Stand des Bundeswirtschaftsministeriums ermög-lichte mit vielen High Tech-Produkten einen Blick in die technologische Zukunft der Aerospace-Industrie. Auf dem erstmals durchgeführten Startup Day stellten 50 junge Unternehmen ihre kreativen Ideen und Geschäftsmodelle vor, die später einmal die Aerospace-Industrie bereichern könnten.

Weitere Bilder folgen..

Beeindruckende Flugmanöver des A 350

Fliegendes Lazaret/Krankenhaus der Bundeswehr