Hier könnte Ihre Werbung stehen

Erdbeerige Milchspeise ab sofort in Karls Manufakturen-Märkten und in Supermärkten erhältlich - Ku(h)le Nummer: Der Uckermärker Joghurtproduzent Hemme Milch und der Erdbeer-Hof Karls bringen einen gemeinsamen Erdbeerjoghurt auf den Markt. „Ich freue mich sehr, dass ich Karls für uns gewinnen konnte und Robert Dahl sofort bereit war, mit Hemme zusammenarbeiten. Herr Dahl und ich lieben das, was wir tun und haben so, natürlich zusammen mit meinen fleißigen Mitarbeitern, ein neues und super leckeres Produkt entstehen lassen. Das passt einfach“, sagt Gunnar Hemme, Geschäftsführer der Hemme Milch GmbH & Co. KG, zur neuen Kooperation.

Die Deutsche Bahn (DB) bewegt sich weiterhin keinen Millimeter im von ihr selbst verschuldeten Tarifkonflikt. Sie strebt kein echtes Einlenken an, sondern hält in voller Absicht an ihrem strikten Verweigerungskurs fest. Dabei nimmt sie ganz bewusst wirtschaftliche Nachteile und die Belastung der Reisenden in Kauf. Dies alles geschieht mit dem Ziel, die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) als einzig kritische Gewerkschaft im Eisenbahnmarkt zu eliminieren.

Das Brandenburger Kabinett hat heute mit nur wenigen Änderungen die Corona-Umgangsverordnung aktualisiert sowie deren Verlängerung um vier Wochen festgelegt. Sie tritt an diesem Samstag (28. August 2021) in Kraft und gilt zunächst bis einschließlich 24. September 2021. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute landesweit bei 24,2. Letzten Dienstag waren es 20,7. Brandenburg liegt damit weiterhin bundesweit bei den niedrigsten Infektionszahlen.

„Die Deutsche Bahn (DB) hat sich keinen Schritt bewegt. Weder der eindrucksvolle Arbeitskampf in der vergangenen Woche noch die von breiter Solidarität getragene Protestkundgebung unseres Dachverbandes dbb vor dem Bahntower haben bisher zu einem Sinneswandel des Arbeitgebers geführt. Statt mit einem verhandlungsfähigen Angebot den Weg für Verhandlungen freizumachen, ziehen die Manager weiterhin massiv gegen die GDL und ihre Mitglieder ins Feld“, so der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Claus Weselsky bei der heutigen Pressekonferenz der GDL in Berlin.

Der bundesweite Trend steigender Corona-Fallzahlen zeichnet sich auch im Landkreis Havelland mit einer aktuellen Inzidenz von 47,2 wider. Die Kreisverwaltung gibt daher heute die Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit dem SARS-CoV-2 Virus an fünf aufeinanderfolgenden Tagen bekannt. (Bekanntmachung)

Ab Dienstag, 17. August, gelten für Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, die Testregeln der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Demnach müssen nicht vollständig geimpfte Personen ab 12 Jahren wieder einen negativen Corona-Test vorlegen, wenn sie beispielsweise Innengastronomie, Hotels, Fitnessstudios, Indoor-Veranstaltungen wie Kino und Theater oder in die Schwimmhalle wollen. Eine entsprechende Veröffentlichung entsprechend der Umgangsverordnung des Landes ist heute durch die Landeshauptstadt erfolgt. In Potsdam wurde der für die Regelung des Landes maßgebliche I-Wert an fünf Tagen infolge überschritten, daher gilt nun wieder die Testpflicht für Ungeimpfte. Diese wird laut Landesverordnung erst wieder aufgehoben, wenn die Inzidenz in Potsdam an fünf Tagen in Folge geringer als 20 ist. Aktuell liegt der Inzidenz-Wert bei 30,5 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Wetterwarnungen

Werbefläche