Werbefläche mieten ...

++ Wetterwarnung vor Sturmböen lokal sogar Orkanstärke möglich ++ Wetterwarnung vor Starkem Gewitter ++ Von Norden ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9). Wind- und Sturmböen, in kräftigen Schauern teils schwere Sturmböen. Örtlich Gewitter mit der Gefahr orkanartiger Böen.

++ Amtliche Warnung vor Sturmböen ++ Mit Gültigkeit von 19 Uhr bis 04.01.2017, 12 Uhr - Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) gerechnet werden.

Kurzmeldung - Zweiter Wintereinbruch im Landkreis Havelland im noch sehr junge Jahr 2017. Über dem Gebiet der Nauener Ortsteile fiel nun nach Mitternacht eine leichte Prise Schnee.

Der Deutsche Wetter hat zwei Wetterwarnungen für Brandenburg heraus gegeben. Die Warnungen vor Frost und Straßenglätte sind ab heute 18 Uhr gültig. Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE 2. Januar 2017, 18:00 – Di, 3. Januar 2017 09:00 Uhr - Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Amtliche WARNUNG vor FROST 2.01.2017, 18:00 – 3.01.2017, 09:00 Uhr - Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -3 °C auf. 

Nachtrag1. Der Deutsche Wetterdienst hat weitere Wetterwarnungen heraus gegeben. Amtliche WARNUNG vor Frost (wie bereits in Meldung eins dargestellt) von 1. Januar 21:51 – Mo, 2. Januar 2017/ 12:00 Uhr. Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -2 °C auf.

Der erste 2. Januar, der erste Werktag im neuen Jahr 2017 startet mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einer weißen Pracht. Es wird im Land Brandenburg leichter Schneefall erwartet. Brandenburg und Berlin liegen noch unter Hochdruckeinfluss. Von Nordwesten nähert sich ein Tiefausläufer, der den Vorhersagebereich in der kommenden Nacht und am Montagvormittag überquert.