Werbefläche mieten ...

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnung vor Straßenglätte heraus gegeben. Es wird zudem weiterhin vor strengem Frost gewarnt. Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. In der kommenden Nacht bleibt noch Hochdruckeinfluss mit mäßig kalter Luft wetterbestimmend. Nur der äußerste Westen wird von einem schwachen Tiefausläufer gestreift.

Für mehrere Landkreise in Brandenburg-Süd liegt eine Wetterwarnung der Stufe 2 vor. Der Norden und Westen von Brandenburg ist vom strengen Frost nicht betroffen. Es muss dennoch in allen Landkreisen von Brandenburg mit Frost (-5 Grad) gerechnet werden. nachts teils strenger Frost. Am Mittwoch Schneefall und Glätte, Glatteis möglich. Zudem aufkommende Wind- und einzelne stürmische Böen. Heute bleibt noch Hochdruckeinfluss mit mäßig kalter Luft wetterbestimmend. Nur der äußerste Westen wird von einem schwachen Tiefausläufer gestreift.

Gleichstellungsbeauftragte begrüßt neues Prostitutionsgesetz - Die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnick begrüßt das neue Prostituiertenschutzgesetz, das ab dem 1. Juli 2017 in den Kommunen in Kraft treten wird.

++ Unwetterwarnung für Prignitz und Ostprignitz-Ruppin ++ Glatteis-Gefahr bis 16 Uhr ++ Nordwesten teils gefrierender Sprühregen mit Glatteis. Es muss verbreitet mit Glatteis gerechnet werden. Es tritt im Warnzeitraum leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf. Verbreitet wird es glatt. Es tritt im Warnzeitraum leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf.

Der harte Frost mit Tiefstwerten um bis zu -12 bleibt uns auch heute zu Morgen erhalten. Es tritt auch leichter Schneefall an der Oderregion auf. Es tritt strenger Frost zwischen -7 °C und -12 °C auf. Dauerfrost, nachts teils strenger Frost, streckenweise Glätte. Bis zum Abend Richtung Oder leichter Schneefall. Am Sonnabend von Westen aufkommender Schneefall, nachmittags in der Prignitz Glatteis möglich.

Ab heute 18 Uhr bis zum Freitagnachmittag muss in den ländlichen Regionen in Brandenburg mit eisigen Temperaturen gerechnet werden. Es tritt strenger Frost zwischen -7 °C und -12 °C auf. Bei Dauerfrost verbreitet Glätte, gebietsweise Schneeschauer. Nachts teils strenger Frost. bis Freitag, 06.01.2017, 14:30 Uhr: Die eingeflossene Kaltluft polaren Ursprungs gelangt von Westen her allmählich unter Hochdruckeinfluss.